- 457 — wald, kennt das Urbar einen Gastbetrieb in Ruggell und eine Wein- schenke in Bendern.07 — In Nendeln soll um 1690 eine Sägerei gelaufen sein, die aber um 1700 stillstand.08 Selbstverständlich verstand dieser oder jener Bauer, Eisen zu verarbeiten, Stein zu Mauern zu schichten oder Dachfirste zu zimmern. Was an feineren Erzeugnissen zu erstehen war, konnte man in Feldkirch kaufen. Im übrigen war jeder Selbstver- sorger, und die Kategorien von Arbeitgeber und Arbeitnehmer verhex- ten nicht das Sozialgefüge. Die Autonomie im Wirtschaftlichen — wenn auch mit Verzichten und Gefährdungen erkauft — Hess im Spätmittelalter und der ihr fol- genden Zeit die Unfreiheit im Geistigen und Politischen im Scheine des Autoritätsglaubens gewähren. Als aber die wirtschaftliche Autarkie in der aufkommenden Industrialisierung dahinfiel, postulierten die Massen die politischen Rechte und Freiheiten reziprok zur aufsteigen- den wirtschaftlichen Abhängigkeit in der auseinanderklaffenden Tei- lung von Produzenten und Konsumenten. ABKÜRZUNGEN AS. = Abschrift B. = bergwärts (Osten) F. = Richtung Feldkirch (Norden) R. = rheinwärts (Westen) SCH. = Richtung Schaan (Süden) NB. Zum richtigen Verständnis der Umrechnung von Pfund in Gulden hilft die Bemerkung, dass 1 Pfd. Pfg. = 1 fl. 8 Xer 4 hl. sind. 67 Urbar 1698, p. 73. 68 Urbar 1698, p. 54; Urbar 1700, p. 149
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.