meind Vorstehere am Trisnerberg pro functione conseciatae Eccle- siae in Namen der Gemend als eine «discretion» bezahlt 200 fl sub eodem dem Herrn Hofkaplan Sr. Hochfürstl. Gnaden als caere- moniario bey sothaner function 15 fl detto sub eodem dem fürstl. Kammerdiener 5 fl denique sub eodem denen 4 Bedienten jedem 2 fl 24 -(-er 9 fl 36 +er 27. der s. t. Frau Landvögtin ihre Auslagen auf die tractation Sr. Fürstl. Gnaden samt Suite, auch übriger Geistlichkeit lauth Conto ver- güthet 57 fl 40 +er 28. Johannes Seeger, Zoller zu Vadutz vor Bewürthung der bischöfl. Bedienten, auch Fütterung der Pferdten über 2 Täg und Nächt lauth Conto 54 fl 53 +er 29. dem Johannes Beckh vor 10 Täg, Michael Beckh, Zimmermänner vor 5 Tag die Stuhlung zum Glockhen einhänckhen füglich zu richten, 2 Glockhen-Joch, Bruckhen und Geländer zu machen zu Auf Ziehung der neuen Glockhen ä 28 +er zusammen sag conto 7 fl — 30. Herrn Schindele, Kauffmann in Veldkirch, vor Wachs, Baum- wollen Weiherrauch samt anderem zur consecration der Kirch und Altären sag 2 Schein 8 f 1 59 + er 31. Frantz Joseph Kessler, Uhrenmacher, vor die Kirchen-Uhr, welche 424 Pfd. wigt der Centner lauth accord ä 76 fl thuth 322 fl 15' +er hieran bies nach verflossenem 1-Jährigen Probezeit a conto bezahlt laut Schein 200 fl nota bene der Überrest per 122 fl 15 +er wird in der 1770-Rech- nung in Ausgab gelegt werden 32. Johannes Hilbi, Würth am Berg, vor 22 Täg dem Uhrmacher bey Einrichtung der Uhr geraichten Kost und Trunk = 52 +er, macht lauth Schein v 
19 fl 4 +er 33. Franz Xaver Miller, Sailer in Veldkirch, vor 3 Stuckh gezwirnte Uhr-Sailer, 33 Klafter gemässen nach Abbruch 48 +er sind be- zahlt worden 8 fl — 215
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.