ANHANG Aus der Rentambts-Rechnung 1768 fol. 85 ff. (Ausgaben an Gelt auf Pfarrey- und Beneficiat-Häuser) Vermög hochfürstl. gnädigster Anordnung und hierüber ertheilten Ratification de dato 11. februariy 1769 ist auf den neuen Kirchen- und Pfarrhaus-Bau am Trisnerberg vom 1. Januariy 1767 bies dahin 1769 inhaltlich anliegender specification Nr. 76 aus hiesigen Renten bezahlt worden, wie nach-folgt 1. Kauffschilling vor den Blatz, worauf die Kirchen, Pfarrhaus und Coemeterium (Friedhof) aufgestellt worden, denen Grundjnhabern Thoma Lampert, Christa Beckh und Antoni Hilbi 241 fl 48 +er 2. dem Maurermeister Peter Bein vor sammentliche Maurer-, Stock- hator-Arbeit lauth Contract 1730 fl • 3. Johannes Brüs, Zimmermeister in anno 1767 vor 103 Tag ä 36 +er, dann dessen Gesellen vor 542 Täg ä 30 +er 332 fl 48 +er 4. Eidem in anno 1768 vor 90 Täg ä 36 +er, denen Gesellen aber vor 541 Täg ä 30 +er in einem lauth Conto und Schein, inclusive als ein Trinkhgeldt 3 fl 327 fl 30+er 5. dem Johannes und Michael Beckh, Zimmerleuthe am Berg vor 222 und V2 Täg ä 30 +er 111 fl 15 + er 6. Eisdem vor 150 Ballen gemachte Lerchenschindeln, vor jede 48 +er macht also 120 fl 7. denen nemblichen in anno 1768 vor 216 Täg ä 30 +er, dann noch 73 Täg ä 26+er 139 fl 38 +er 8. David Rheinberger, Zimmermann bey nemblicher Arbeit 28 Täg ä 30 +er 11 fl • 9. Johannes Ospelt, Zimmermann bey nemblicher Arbeit 28 Täg ä 30 +er 14 fl — 10. Joseph Hilti, Schreiner, vor Verfertigung der Fenster-Raamen, Thü- ren, Stiegen im Pfarrhaus und Kirchen. — Item Canzlen, Taber- 202
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.