mit Johannes Danner unterzeichnet. Aus diesen Gründen habe ich die Schreibweise «Danner» gewählt. Hier interessiert uns auch die Familie24) von Orts-Richter Johannes Danner. Er wurde anno 1700 als Sohn von Johannes Danner und der Lampertin Maria geboren. Wohnhaft war die Familie in der Lavadina Nr. 146. Er starb am 18. März 1779. Die erste Ehe schloss er am 19. 2. 1725 mit Lampertin Catharina, die am 3. 1. 1769 kinderlos starb. Sie wurde als zweite Person auf dem neuen Berger Friedhof beigesetzt. Die zweite Ehe schloss er am 21. November 1769 mit Lampertin Maria Victoria, die ihm am 18. 6. 1775 durch den Tod entrissen wurde. Am 16. 12. 1770 schenkte sie ihm eine Tochter: Anna Maria. Diese ehe- lichte am 17. 2. 1789 Christian Gassner. Nachfahren aus dieser Ehe sind die Gassner im Hofi Nr. 69 und Nr. 70, ferner die Gassner in der Lavadina Nr. 146, der «Trina Gottlieb» und seine Schwester Katharina am Wangerberg. Ein Stamm geht überdies nach Malans (GR). In unserem Heimatmuse- um haben wird aus dem Nach- lass von Orts-Richter Danner eine Stabelle, die sich von Generation zu Generation als «Danner-Stuhl» vererbt hat. Den Geschwistern Konstanz und Kreszenz Gassner, Hofi Nr. 69, sei hier für diesen wert- vollen historischen Zeugen herzlichst gedankt. 
Danner-Stuhl : im Heimatmuseum Triesenberg 24) Pfarrbücher von Triesen und Triesenberg. 176
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.