Zu Abb. 24 Bildstöckchen bei H.-Nr. 26, Ruggell Bei einem plötzlich aufkommenden Hochwasser vor mehr als 200 Jahren soll ein auf dem Heimweg sich befindlicher Fuhrmann samt Ross und Wagen von den wilden Fluten erfasst und mitgerissen worden sein. Der so schwer von den Rheinfluten bedrohte Fuhrmann habe dann das Gelübde getan, ein Bildstöckchen zu erstellen, soferne er aus seiner grossen Not errettet würde. Bald darauf strandete das Fuhrwerk samt Mann und Ross auf einer kleinen Bodenerhöhung, wo der Fuhr- mann nun, aus grösster Gefahr befreit, das Abklingen der reissenden Fluten abwarten und am andern Morgen den Heimweg fortsetzen konnte. ~Nepom.uk-«Kappile» in Ruggell Dieses Bildstöckhchen wurde von einem Grossbauern, dem soge- nannten «Rhipur» (Rheinbauer) erbaut, da er dort ein grosses Grund- 158
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.