Zu Abb. 3 In Mauren befand sich im Dehli-«Kappile» (Abb. 5) ein spätgotisches Vesperbild, das nach sachgemässer Überholung in der Pfarrkirche Auf- stellung fand. An Stelle dieses Vesperbildes befindet sich nunmehr eine Pietä von H. H. Pfarrer L. Schnüriger, Vaduz. Zum Original schreibt '* 
Jl 
E. Poeschel:«In einer Nische der Ost- seite wurde nach der letzten Renova- tion (der Pfarrkirche von Mauren) ein spätgotisches Versperbild aus Holz aufgestellt, das zuvor in der «DEHLI-KAPELLE», einem Bildstock an der Halde südlich des Dorfes un- tergebracht war, jedoch vermutlich ursprünglich in der Pfarrkirche stand. Höhe 80 cm, hinten gehöhlt. Christus liegt waagrecht auf dem Schoss der Mutter, und seine Rechte hängt steif herab. Bemerkenswert ist die anatomisch sorgfältige Modellie- rung des Körpers, insbesondere der Abb. 5 «Dehlikappile», Mauren Brust Christi: um 1490».8) 8) E. Poeschel, Die Kunstdenkmäler des Fürstentums Liechtenstein. 137
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.