Zum Ortsnamen Schaan Entstammt er wirklich der keltischen Sprache und kann er mit «am Wasser» bezw. «am See» gedeutet werden? von Alexander Frick Ganz alte, sinnverdunkelte Namen einer bestimmten, vielleicht längst vergangenen Sprache zuzuordnen und sie gar zu deuten, ist ein Unterfangen, das naturgemäss grösste Schwierigkeiten bereiten muss. Dr. A. SCHORTA schreibt im Vorwort zu seinem 2. Bande des Rätischen Namenbuches (1964): «Von den bündnerischen Dorfnamen ist nur ein geringer Teil deutbar». Im Bündnerland blieben denn auch über 4000 Orts- und Flurnamen trotz jahrzehntelanger, zielbewusster Arbeit noch unerklärt. Wenn ich mit diesen Zeilen ein so schwieriges Problem angehe, so nicht etwa um eine eigene Erklärung dieses Namens anzubieten, son- dern um vor allem darzutun, wie verworren und umstritten die Ansich- ten über die Sprachverhältnisse im alten Rätien in vorrömischer Zeit immer noch sind und dass insbesonders die heutige landläufige Mein- nung: Schaan sei ein keltisches Wort und bedeute «am Wasser», auf recht schwachen Füssen steht. In den verflossenen Jahrzehnten waren die Namensforscher vielfach recht bald mit einer fixfertigen Erklärung zur Hand, die, einmal publi- ziert und in die Schulbücher übernommen, dem Volke als* eine über alle Zweifel erhabene Erkenntnis dargeboten wurde. Aus unseren Geschichtsbüchern wissen wir, dass unser Land, die südöstlichen Teile des heutigen Kantons St. Gallen, der Kanton Grau- bünden und der grösste Teil der Ostalpen jahrhundertelang von den Rätern bewohnt waren, einem Volksstamme, der kurz vor Christi Ge- burt unter die römische Herrschaft gezwungen wurde. Aus dieser Tat- sache heraus entsprangen meine ersten — übrigens schon lange auf- getauchten — Zweifel an der keltischen Herkunft des Wortes Schaan. 1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.