— 433 — Güfill1 Schmalcz . .2. fierteld Käss. 16. s G a m p p . Schmalcz. ,1> fiertel Käss. .8.' Gallinen.k2 Schmalcz. .4. Pfd. Käss. .1. p. 100 Fürckhlen Schmalcz . 1/2. fiertel Käss. 4.a Der Schmalczberg Schmalcz . 5V2. Pfd. Käss. .l.t> Doplers alpp iez Strauben / älppele. Schmalcz. .5 V2. Pfd. Käss. .l.b gibt nichts mehr.c / AS. 1682: «Güfil». 
- g Am Rand der AS. 1701: «Mehr UKreuzer». - h AS. 1682: «Gamp». 
— i AS. 1682: «Käss 7 
viertel»; Randbemerk. 1701: «20 Kreuzer». k AS. 1701 Randglosse: «NB. soll ein rinder alpp seyn/ gibt nit 
mehr» (um 1701). 2 Zu den obigen Namen 313 in diesem Bd. p. 100 a AS. 1701 Randglosse vermutlich um 1701: «NB. soll ein rinder alpp seyn/ gibt nichts mehr». 
— b Desgleichen: «6 Kreuzer». 
— c Fehlt in der AS.1682.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.