— 387 — Zinst. Korn. .2. fiertel Gibt iezt wolff brandiser vndt / Stoffel Gancz mann. Zünst iezt Bastian Brandiser, / Zünst iezt Caspar Kaüff- mann,/ vndt Johannes Hilti.'" Ein ackher in Q ü a d e r an der / Pfrüendt güet. Ein halb Mannmad in Gamander /an der Herrschaft güether vndt / die allgemein Ein Mannmad aüff den Meder / an der Herrschaft güether, vndt / das waidtriedt wexlet.0 Zinst. Korn. : 
.3. fiertel Zinst Christe wacht er vndt alt / Hanss S t r a ü b .ll 
2 p. 59 Ein ackher in Gagalzihl, in/ Schaner feldt, abwert an die / Meder, aüsswerts an ein güeth / genant der b i 11 e 1. aüffwerts / an Johannes, vndt Christe Hilti / abwerts an gnädiger Herr- schaft / güeth genant der b i 11 e 1, gegen / dem berg an Michael Frickhen, / vndt Georg Gasners erben, / gegen dem rhein an das Pfaffen - / mad."1 b AS. 1632 hat die drei vorangehenden Zeiten nicht; am Rand der AS. 1701: «Ehrschacz anno. 16707 geben 3 fl. 30 
Kreuzer» (um 1701). — c 312 Nr. 1, 2. 3: Zinsdijferenz. — d AS. 1701 am Rand (um 1701): «Ehrschacz anno. 1670./ geben 9. fl.». 2 Vgl. 312, 1 - 3. p. 59 a AS. 1682 ohne Anstössernamen, ferner: «Cagallzihl», «Gagazihl»; 
257 Nr. 1 in diesem Bd. 1 Vgl. 257 f., 1; Pfaffenmad wird im Brand. Urbar nicht genannt; Schaan II; JbL. 1911, 82.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.