- 333 -p. 2 von Brandis1 das Benante gelt / von der Pfandtschafft vaducz. anno / 1404.2 lauth Pfandtbrieffs Besezt / vndt anno 1409 ermelter Hartmann von Werdenberg von Sargans / Bischoff zü Chur3 / genannten Wolffharten von Brandis4 Frey, die / vesti Vaducz mit Zöllen, leüth / vndt gueth auff ein newes ver- / schriben,5 vndt versezt vndt Anno / 1466. Graff Georg"6 von Wer- den- / berg sich vndt seinen Brueder / Graff Wilhelmen7 gegen dem bischoff / Orthlieben zü Chur8 vndt gebrüeder / Freyherren zü Brandis der ge- / westen Pfandtschaft Herrschaft / vndt Graff- schaft Vaducz gegen / Vier Tausend Rheinischer gülden / ledigelich verzigen, welche von / Brandis, demnach solche biss auff / absterben Herren Sigmunden / von Brandis9 Anno 1507 besessen / alda selbige Graff R u d o 1 f f zue / S u 1 c z10 von Verena von Bran- dis/ Graff Albrechten zue S u 1 c z 
11 nach / gelassenen wittib ererbt, dar / umben dann sich Herr Johann / Freyherr von Brandis12 thumb / probst zue Chur, mit besagtem / Graff Rudolffen zue S ü 1 c z , vmb / gedachts Herren Sigmündts Erb- / schaft der leüthen undt Schlösser / in bemeltem Jahr, vertrage / welche Graffen zü S ü 1 c z solche aber -p. 3 mahlen biss auff das Jahr 1613 / jnnen gehabt, in welchem Graff / Carl Ludwig zue S u 1 c z1 mehrge- / melte Graffschaft Vaducz p. 2 a AS. 1682: «Jörg». 1 Ulrich Türing von Brandis (fl409). - 2 Vgl. 159 ff. in d. Bd. - 3 Graf Hart- mann IV. von Werdenberg-Sargans zu Vaduz, Bischof von Chur (ca. 1360 — 1418). - 4 Wolfhart II. von Brandis (ca. 1355/57 - 1418). - 5 Vgl. 184 ff. in diesem Bd. — 6 Graf Georg von Werdenberg-Sargans (fl504). — 7 Graf Wil- helm von Werdenberg-Sargans (f 1477). — 8 Ortlieb von Brandis, Bischof von Chur (1458-1491). - 9 Sigismund von Brandis (f 1507). - 10 Graf Rudolf von Sulz, Herr zu Vaduz (1508 — 1535). — 11 Verena von Brandis, verehelicht mit Albrecht von Sulz in Schwaben. — 12 Johann von Brandis, Domprobst in Chur (fl512). p. 3 1 Graf Karl Ludwig von Sulz (1560-1617); vgl. JbL. 1960, 49 ff. (Seger). -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.