— 320 — Vnd sollend och die t r e s e r vss dem gemelten vndren wingarr- t e n / jn den torrggel, vnd den win vss dem torrggel jn das s 1 o s s vaducz järlich / zü füren vnd zü antwurrten schuldig sin — Da sol man jnen och zü essen geben -0 Jtem wie die jn b a 1 c z ner kilchspel sesshaftf jn dem vndren win garten / zü trisan järlich als ob stät zü thün schuldig sind, das sind / alle die jm dorff Trisan sesshaftf ainer herrschaft B mit dem obren / wingarten zü trisan, järlich och zü thün schul- dig'1 / Dar gegen sol jnen min herr0 all farrt' och zü essen geben / och wie oben stät p. 2 Vnd so vil sind die zü trisan" jm dorff sesshaft mim gnädigen1' / herren me schuldig Wenn ain herr jm mayer hof1 büwen lassen / wil, so sollend si ainen tag mit zwayen pflügen büwen - Da sol ain herr fach vnd lüdtenc zü essen geben - Mer ist '• halb dorff zü trisan järlich(l schuldig ainn tag jm mayer-/ hof1 zü mäyen, vnd das ander halbtail dorff ist järlich ain tag / im mäyerhof1' schuldig zü höwen, das wechslend si järlich/mit ain ander - Da sol man jnen zü essen geben - Jtem ain jeder der hinder minem gnädigen herrn=r jn der ganczen herrschaft / vaducz siezt, soll järlich1' ain fasnacht hennen geben e Ende der ersten Seite der Abschrift B. — f Abschrift B, «gesessen». 
— g Ab- schrift B, «ainem herren». — h Abschrift B, «och järlich schuldig zü thün». — / Abschrift B, «jnen all farrt». p. 2 a Abschrift B, am Rand eingeflickt: «Balzer vndt. . . ». 
— b Abschrift B, «geses- sem aim herren». 
— c Abschrift B, «lüdt vnd fach». 
— d Abschrift B fehlt dieses Wort. — e Abschrift B, «sind». — 
/ Abschrift B, statt «im mäyerhof» einfach «da». 
— g Abschrift B, «ainer herrschaft». 
— h Abschrift B, «järlich aim herren». 1 mäyerhof, Meierhof, vgl. 275, Anmerk. 1 in d. Bd.; ferner Sulzisch-Hohen- emsisches Urbar p. 31.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.