//. Im Nachstehenden will ich nun dieses neue Material etwas würdigen und einordnen. Zu a) Dr. P. Curtis Darstellung der Wallfahrt und des «abgeänderten Rosenkranzes» deckt sich im Grunde mit den Erzählungen, die ich in meiner Jugend hörte und wie ich diese in meinem Aufsatze von 1962 festhielt. Die gründlichen Nachforschungen, die Dr. Joh. Schöch im Auftrage des Bischofs Bruno Wechner im bischöflichen Archiv durch- führte, schlössen mit dem Resultat, dass auf jeden Fall kein schriftliches Verbot in dieser Sache ergangen ist. In Schaan wurde allerdings seiner- zeit erzählt, dass die Frastanzer anlässlich der alljährlichen Bittprozes- sion auf diese Art die Verfluchung des Verräters vorgenommen hätten. Zu b) Die Antwort, die ich seinerzeit auf meine Anfrage vom Pfarr- amt in Frastanz bekam, war für mich überaus enttäuschend. Es war mir einfach unverständlich, dass in Frastanz überhaupt keine Auf- zeichnungen vorhanden sein sollten. Nun ist die Sache klargestellt. 44
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.