—310— 12 Me ain Stucki jn maritschen7 gelegen, stost gern berg werrt an haincz rü-/schen erben, zü den dryen syten an der herr- schaft güter - 13 Me zway mann mad meder, stossend vfwerrt dem landnach an claus / mayers wisan, gern ryn vnd gern berg werrt, an der herrschaft gut-/er, abwert dem landnach an Jeralten8- 14 Me ain halb mann mad vff dem aigen vff sislatschen9 gelegen, slost gern / r i n vnd gern berg wert an der herrschaft, vfwert dem landnach an / rüdi jegers erben, abwerrt dem landnach an ä brecht näyers erben / güter - 15 Me ain stucki vff jslabulf2 gelegen, stost vfwerrt dem land- näch an der / closter herren güt10 das cünrat spiegil, zü erblehen jnhät, gern ryn werrt / an der herrschaft güt, abwerrt dem landnach an des b ü r c k 1 i s güt / gern berrg wert an t h o m a n grüschlis güt - 16 Vnd aber ain stuckj vff jslabulf2 gelegen, stost Zinst järlich - x fiertil way-/ ssen j fiertil / korn p. 58 Jacob blengki hät jnn dise vier stucki vnd sol die / hüb j ballen vff der rod ferrtgen - 
a 1 Jtem ain stucki güt vff gapätsch1 gelegen, stost gern ryn werrt an / der herrschaft güt, vfwerrt dem landnäch an cristan 16 n i s vnd an / Hans mörlis güter, abwert dem landnach an 7 
maritschen, s. p. 20 Anmerk. 5.-8 jeralten, 1701 erscheint in Schaan ein Geralten; s. p. 40 Anmerk. 6.-9 sislatschen. 
s. p. 43 Anmerk. 5. — 10 closter herren 
güt, s. p. 37 Anmerk. 2. p. 58 1 gapätsch, s. p. 11 Anmerk. 4.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.