- 308 - Aber Bernharrt blengki lehentrager, vnd sine / mit Hafften, Hond jnn blengki murers lehen / Dise xvi stucki Hübgüter, vnd sol ii ballen / vff der rod ferrtgen - 
a 1 Jtem ain pündt genannt gaczerang,5 stost gern berrg vnd vf-/werrt dem landnach an die almain8 abwerrt dem landnä - / ch an der pfründ güt, gern ryn werrt an f 1 u r i vnd t h o m - / a n der grüschli güt -• p. 56 2 Me ain stucki j n g a 11 i n a 
1 gelegen, stost gern berrg wert an die al-/main,2 abwerrt dem landnäch an h a n s murers güt, zü den / andren zwayen syten an der Herrschaft güter - 3 Me ainen volligen Halbtail jn dem güt genannt raggell,3 Stost zü / dryen orrten an die almain,2 zü der Vierden syten an der herrsch - / aft güt, das die m a d e r zü lehen jnhond - 4 Me ain äckerli jm rossveld4 gelegen, Stost zü zwayen syten an der / Herrschaft güter, abwerrt dem landnäch an Jorg maders wingarrt - / en, vfwerrt dem landnach aber an der Herrschaft güt - 5 Me ain äckerli jm clainen räberli5 gelegen, stost vfwerrt dem landnä-/ch an bernharrt blengkis Hofstatt, gern berg wert an der Hersch - / aft güt, abwerrt dem landnäch an j o s tan- ners güt, gern ryn we - / rt an bernhart sennen lehen güt, an rüdi staigers erben güt vnd / an des blengkis erben bömgarten Vnd ist bernhart sennen / gelihen, Der gyt jm an sinen zins Dar von järlich ii fier - / til waissen - a Am linken Rand: «ii ballen». 5 gaczerang, 
5. p. 54 Anmerk. 1. — 6 almain, s. p. 9 Anmerk. 7. p. 56 1 gallina, s. p. 10 Anmerk. 10. — 2 almain, s. p. 9 Anmerk. 7.-3 raggell, 5. p. 42 Anmerk. 4.-4 rossveld, 
s. p. 10 Anmerk. 8.-5 clainen 
räberli, s. p. 46 Anmerk. 1.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.