— 301 — 7 Vnd ain mann mad meder, Das gät mit ander der Herrscha- / ft güt jn wechsil, Das die w a n g e r Jnhond, Stost vfwert / dem land- nach an Joseph litschers güt, gern ryn wert an / Der Herr- schaft güt, abwert dem landnach an das waid / riedt7- Zinsr järlich - viiii fiertil waissen / vnd ii Schilling Pfg.a p. 49 Hans müller der murer lehentrager Hät jnn / vli gancz- m a n s Hof xvi stucki Hüb güter Dise / Hüb sol zwo ballen jn der rod ferrtgen -3 1 Jtem ain stucki güt jm rossveld1 gelegen, Stost gern berrgwe - / rt an der Herrschaft güt, gern ryn werrt an gabriel fricken / güt, vfwert dem landnach an die Haingassen'2 abwerrt / dem landnach an J 6 r g e n vnd Hansen der wolfen güt - 2 Me ain stucki jn malars3 gelegen, Stost zü dryen syten an der / Herrschaft güter, vfwerrt dem landnäch an Hans cünrats / erben güt- 3 Me vnna an dem stucki lydt ain stückli, stost vfwerrt dem land- / nach an der Herrschaft güt, gern ryn wert an sant lorencz-/ en4 güt, gern berg wert, an Hensli pitschis erben güt, abw - / ert dem landnäch an das m e s n e r güt - / a Am Schluss der Seite (um 1650): «Nota. Jst gestaigert gibt Jeczo fürhin 5 Schilling / Jnhaber obstennder gueter seind vlrich Eglin, vnnd / Petter Ganndtner». Die Schrift stammt von anderer Hand als die vorstehenden Randnotizen, also nicht von Landvogt Juvenalis Kreder in Vaduz. 7 
waidriedt, s. p. 9 Anmerk. 9. p. 49 1 rossveld. 
s. p. 10 Anmerk. 8.-2 haingassen, eine heute erloschene Bezeich- nung. — 3 malars, 5. 
p. 20 Anmerk. 3.-4 sant 
lorenczen, s. p. 21 Anmerk. 3.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.