— 262 — Hans Henni ab blangken, Hat vor abrecht / winzürli' geben — nach sag ains zinsbriefs der / jm krieg verloren worden ist - Gibt an siner egerden5 vff blangken gelegen / stost ain- / halb an fren vlin, obna vnd Hinna an vlrich vlis / erben, vorrna an stoffil fritschen erben güter, vnd wirt / zinsvellig, vnd ist ablösig, vff martini7 mit zins vnd / hoptgüt - zinst järlich - x iii Schilling Pfg.c p. 13 Diecz Winzürli Lehentrager Hat ain pündt zü schan ob der k i 1 c h e n gelegen, stost jn / werrt an stoffil fritschen erben wingarten, vfwert an / der p f r ü n d güt, vswert gern dorff an der frümess güt / vnd an der Herrschaft güta fritschen güt abwerrt dem / Landnach an Tugsgassen,1 vnd Hensli pitschis sälgen / kind Hond och ain drittäl jn der pündt-Zinst järlich - 1 Schöffil wais-/en/ Stoffil quadrer Lehentrager vnd der ganczman 1 Hond ainn acker genannt der gritscher,2 jm rossveld3 gele - / gen, stost vfwert vnd abwerrt an des r a i n o 11 z Hof / jnwert an der Herrschaft güt, vswert an der pfründ / güt- 2 Vnd ain mannmad vnder gagalzil,4 vff dem mad geleg - / en gät jn wechsil mit stoffil fritschen vnd den g a n c z - / m a n - 
b zinst järlich - v Schilling Pfg. 5 
egerden, Egerten, Planken I; vgl. auch p. 11 Anmerk. 5.-7 martini ist der 11. November. p. 13 a «Herrschaft 
gut» durchgestrichen. — b am linken Rand mit einer Schrift um 1600: «gibt petter Hilti». 1 tugsgassen, vgl. p. 10, Anmerk 9.-2 gritscher, nach Ospelt im Zusammen- hang mit «im 
Gröschner», JbL. 1911, 48. — 3 rossveld, vgl. p. 10, Anmerk 8. 4 gagalzil, 
s. p. 9, Anmerk. 2.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.