DIE WEISSE HAND AUF GUTENBERG 53 Einst gingen zwei Jungfrauen aus Balzers an einem Sonntagnach- mittag in die Schlosskapelle auf Gutenberg, um zu Ehren der heiligen Anna einen Rosenkranz zu beten. Mitten in der Andacht erblickten sie auf einmal in der Ecke der Kapelle ein Häufchen schneeweisse Hobel- späne. Darauf lag eine schneeweisse Hand, deren Finger goldene, mit Edelsteinen besetzte Ringe zierten. Die Mädchen erschraken heftig und ergriffen die Flucht. Während sie hinaussprangen, hörten sie den Hügel herunter ein Getöse und eine Stimme rief: «O weh ! O weh! Nun vergehen neue hundert Jahre, bis ich mich wieder sehen lassen darf». DER SCHATZ VON ST. MAMERTEN 54 Eines Abends ging ein Bursche von Triesen in das Kirchlein Sankt Mamerten, um zu beten. Plötzlich erschien ihm ein Geist, der zu ihm sprach: «Wenn du reich werden willst, so komme mit zwei anderen Burschen um Mitternacht hierher. Du wirst eine Kiste sehen, die ist voll Gold, und auf ihr wird ein Hund sitzen. Wenn ihr ihn herunterwerft, so soll alles Gold, das darin ist, euch gehören». Der Bursche kehrte wirklich am nächsten Abend mit zwei Freun- den wieder, und sie knieten hintereinander in die Kirchenbänke. Als die Glocke der Pfarrkirche die Mitternachtsstunde schlug, erschien wirk- lich die Kiste mit dem Hund. Der Bursche, der in der ersten Bank kniete, stand auf und versuchte, das Tier herunterzuwerfen, aber es sprang auf, starrte ihn mit feurigen Augen an, kläffte und jaulte und sprang von einer Seite des Kistendeckels auf die andere. «Kommt, helft mir!» keuchte der Jüngling. Der zweite kam, und als auch er nichts ereichte, forderden sie den dritten auf. Der aber rief mit zitternder Stimme: «Mir fürchtet es !» 57
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.