- 202 — Frastenz Taüschbrief begriffen ist, gesezt werd-/ en. Dieselb Marckh solle zaigen vnd weisen Schnuergrad // hinüber oder hinein, jn zwo Marckhen gegen Schanerwaldt alda vor dem / Schaner- w a 1 d t in ain Staine Eggmarckh. volgenndts von derselben Eggmarckh / von dem Schanerwaldt der höche nach. Schregs hinaüf biss an die Grenizen / vnnd Marckhen die beede herrschafften Sonnenberg vnd Vaduz. Laüt derselb - / en Vertrag schaiden. in drey Marckhstain. Jtem von dem Obersten Egg- / Marckhstain an den Grenizen. in welche ain Creüz gehaüen werden soll. / Dem G r a d t vnnd Sattel aller Höche vnnd beeder Herrschafften Greniz / Marckhen den dryen Schwestern9 nach, vber den Sattel oder Gradt./ Jn fünff Marckhstain schnuergrad hinaüf. biss in die drey die höchste / vnnd grösste Schwester9. Dergestallt vnnd also wass in denen Marckh - / en gegen vnd vf der Seiten Frastenz ligt. Dass solle jnen denen zue Frastenz. vnnd wass vf der seytten gegen denen vff Planngkhen1 ligt. / Dass solle jnen denen vf Planngkhen1. zügehören vnnd bleiben, vnnd / jederthail dass seinig jnnhaben nüzen vnd messen wie von alltem herr - / khomen ist. Doch solle fürterhin khain thail dem andern weder mit / steg noch weg. vichtrib. aüch besüechüng. Wün. vnd wayd, vber gemelte / Orden- liche Marckhen in dem seinigen genzlichen khainen Eintrag thon. / Sonnder rüecrig vnnd vnangefochten verbleiben lassen ec. Hierüber sich mehrgemelte beede Partheyen. vmb erhalltüng güe- ter / fridliebennder Nachparschafft willen, noch vermers miteinander / freywillig vnnd Nachperlich verglichen. Namblich so haben sich / die vfPlangkhen1 jres Troyets oder Vichtribs vber den Sattel, vnd die / von Frastenz jrer vichtrenckhe vf deren ab Planngkhen1 gründt vnnd / boden. Dergestallt vnnd also verzigen. Dass hinfürter in Eewiger zeit. // Die vf Planngkhen1 vber den Sattel oder Gradt. Den Greniz vnd new - / en Marckhen nach, khainen vichtrib oder Troyet. Wie aüch die von / Frastenz vf deren ab Planng- khen' gründt vnd boden. mit dem vich khain / trenckhe nit mer süechen noch haben sollen. Doch ist denen züe / Frastenz laüter aüsgedingt vorbehallten, vnnd bey denen ab Plangkh-/en' züge- lassen worden. Dass Sy die von Frastenz das wasser vf / dass jrig. ab deren vf Planngkhen1 gründt vnd Boden, jrer nottürfft / nach, wol langen vnd füeren mögen. Jedoch mit wenigisten nach - / thail vnd schaden deren ab Planngkhen.1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.