Zu Abb. 
27. Schnellerware I (hauptsächlich Frühlatenezeit) Diese Art von Keramik ist benannt nach dem Fundort «Schneller» auf dem Eschnerberg. Vergleichsmaterial bei D. Beck, «Der Hügel Schneller auf dem Eschnerberg» in Bd. 51 dieses Jahrbuches (1951) S. 221 ff. — Ferner bei B. Frei, «Zu einigen ergänzten Gefässen der Schnellerkeramik» in Bd. 56 dieses Jahr- buches, S. 57 ff. und B. Frei, «Zur Datierung der Melaunerkeramik in der «Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte» Bd. 15 Heft 3, 1954/55, besonders Abb. 5 und Abb. 7. 1. Scherben eines Gefässes von 12 cm Mündungsdurchmesser und 10 cm Bodendurchmesser 62,6-8.11-14.16-19 u. 21 2. RS, ähnlich Nr. 1, Mündungsdurchmesser 13 cm 62,5 3. WS, Dm an der Schulter ca. 28 - 30 cm 62,45 4. WS mit Leisten und Kreisstempel verziert 62,20 5. — 7. Schmuckanhänger (sog. Klapperbleche) aus Bronzeblech mit einge- punzten Buckeln. Dazu gibt es Parallelen vom Schneller (Jahrb. Bd. 51, Abb. 21), ferner besonders von Gutenberg (Jahrb. Bd. 33, Tafel V) 63,353.354.355 8. Aufhängeöse aus Bronzeblech mit Punktbuckelzier 61,16 9. Bronzenadel, gehämmert, Spitze fehlt, hängt an einer zehngliedrigen Kette 62,143 10. RS, Dm 16 cm, verdickter Mundsaum, zwei Leisten am Gefässhals 62,161 11. RS, Dm 15 cm rötlicher, glimmeriger Ton 63,17 12. RS, Dm ca. 10 cm, seichte Rille oberhalb der Schulter 62,27 13. RS, Dm ca. 12 cm 62,319 14. Kleines Randstück, ähnlich Nr. 13 62,349 15. RS, Dm ca. 28 cm, rötlicher Ton 62,54 16. RS, Dm ca. 20 cm, verdickter Rand, darunter umlaufende Leiste, grauer Ton 63,317 17. RS, ähnlich Nr. 16, aber rötlicher Brand und Kreisslempelverzierung 63,242.243 18. RS, Dm ca. 12 cm 63,2 19. Rand- und Wandstück einer Schale, Randdurchm. ca. 19 cm 63,319 20. RS, Randdurchm. ca. 16 cm, Halbmondstempel auf der Schulter 62,376 21. RS, Dm ca. 13 cm, Halbmondstempel auf der Halspartie 62,407 (Wo nicht besonders angegeben, ist der Mündungsdurchmesser auf der Aussenseite gemessen worden). 42
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.