— 162 — Usern am Triesnerberg das Gut Schädlers-Boden für einen jährlichen Zins von einem Pfund Pfg. und 35 Pfund Pfg. Ehr- schatz unter Vorbehalt des Fluchtrechtes in das Gut bei Kriegszeiten und Unwetter zu einem ewigen Erblehen. Wir Wilhelm von Richenstain1 und wir die geschwornen2 daselbst R ü g 1 i von Roners3, Hans Jta4, Jäkli Ott3, Hainz Fritsch6, Hainz Gahaini7, Hainz Peter8, und darnach wir Allgemainlich, als wir ze Thrysen9 Sesshaft sint, thuen Khundt und vergehen11 Mänkhlichen mit disem offen brief für Uns und all unser Erben und Nachkhomen, das wir Allgemainlich und Ainhelligelich, mit guetem Synn undt wolbedachtem muoth, und och ze den Zeiten und tagen da wir es Khreftigelich mit dem rechten für unss und all unser Erben und Nachkhomen wolgethuen mochten, Sonderlich mit hand des fromen, wisen CunratsMosers10, Ze diesen Zyten Vogt und Ampt- man Ze Vaduz Recht redlich ains bestatten Ewigen Erblehen nach Erblehensrecht lichent und verliehen habent mit Urkhundt diss briefs, den Erbaren Unseren Nachgeburen und Kilchgenosen H ä n s 1 i n von Gurtenalp11 Martin Juonen12 Hansen Gasner13, Hainzen Täscher14, Philippen Hypper15 und Osch- w a 1 d e n von Gaslinen16, Walliser alle Ze disen Zyten Sesshaft an dem Trysnerberg, Allen Sechsen gemainelich und allen Jhren Erben, wen sy nit wärint, Unser Aigen guot genannt Schedlers b o d e n 
17 mit allen Zügehorden als es och vormals gangen ist hineyn- wert gegen Vallülen18, und Uscherwert untz an hainzen von Guetenberg19 Markhstain, und in Valbunerbach20, und hindrem stain uf untz uf den G u 1 m e n 
21. Jtem dis obgenant guet mit grund mit grat, mit holz mit Veld, mit stäg mit weg, mit wun mit Waid und schlechtlichen mit allen Rechten und Zügehorden, benemb- ten und Unbenempten, So von Allter, von Recht oder von gueter ge- wonheit, Zu dem obgenanten guet Zuegehördt oder Zuegehören mag, und für ledig und los und unverkhümbert von Allermänigelichen, Alls sy uns Auch darumb Fünfunddreissig Pfundt Pfenning Costanzer Münz Ze Erschatz geben und bezallt hant. Doch mit sölicher beschaidenheitt und geding, dass sy und Jhr Erben oder wer den das Guet Jnnhat, Uns und Unsern Erben und Nachkhomen, davon Nunhinanhin und Jegg-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.