die denn auch sehr ergiebig war, indem die zwei Keller aufgefunden, die Fundamente der ursprünglichen, kleineren Kirche freigelegt und ver- schiedene im Laufe der Jahrhunderte vorgenommene bauliche Verände- rungen festgestellt werden konnten. Einen ausführlichen Bericht über die Ergebnisse dieser Ausgrabung soll das nächste Jahrbuch bringen. Herr Walter Wächter, Photograph in Schaan, der seinerzeit das schöne Bildbuch über unser Landesmuseum gestaltet hatte, hat nun für den Historischen Verein auch einen Kurzfilm über die besten prähisto- rischen und frühgeschichtlichen Funde, die sich im Landesmuseum be- finden, gedreht. Der Film wurde an der Jahresversammlung in Schel- lenberg erstmals vorgeführt. Das vorliegende Jahrbuch bringt nun die zweite Lieferung des 4. Bandes des Liechtensteinischen Urkundenbuches mit Urkunden aus den Archiven des Landes, bearbeitet von Dr. Georg Malin. Die weiteren Lieferungen für den noch nicht abgeschlossenen 3. Band, bearbeitet von Prof. Dr. Bilgeri, werden erst nach Abschluss des 4. Bandes folgen. Auf Einladung des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung nahm der Vereinsvorsitzende, zusammen mit unserm Mit- glied Dr. Josef Wolf, Vaduz, an der Hauptversammlung am 6. Sep- tember 1964 in Appenzell teil. Ebenso beteiligten sich die Genannten an der Jahresversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Ur- geschichte, die am 26. und 27. September in Zug stattfand. Unser Verein ist Mitglied des West- und Süddeutschen Verbandes der Altertumsvereine. An der Jahresversammlung in Fulda nahmen teil unser Ehrenmitglied Dr. h. c. Benedikt Frei, Mels und unser Mit- glied Dr. W. Graf, St. Gallen. Durch Legat von Herrn Philipp Bauer und dessen Ehefrau Julie in Triesen, beide verstorben im Dezember 1963, erhielt das Landesmuseum eine Sammlung von 31 Ölgemälden. Darunter befinden sich drei Bil- der unbekannter flämischer Meister, ferner mehrere Gemälde des deut- schen Malers und Radierers Amandus Faure (geb. 1874 in Hamburg, gest. 1931 in Stuttgart). Da im Museum derzeit kein Platz weder für eine Ausstellung noch für die Aufbewahrung dieser Bilder vorhanden ist, wurden sie einstweilen im Landesarchiv gut verwahrt. Durch freundliche Vermittlung von Herrn Josef Bühler in Mauren erhielt das Museum auch in diesem Jahr wieder verschiedene Gegen- stände für die volkskundliche Sammlung. 265
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.