Von 
den Mittelhandknochen sind 18 in der ganzen Länge erhalten, ihnen konnte das Längenbreiten Kleinste Breite der Diaphyse x 100 
Bei Länverhältnis in Form des Index I Größte Länge 
berechnet werden (s. Tab. 29). An 106 von 123 vermessenen proximalen Enden ließ sich zusätz- lich die kleinste Breite der Diaphyse abnehmen. Bei ihnen wurde der Größte Breite proximal x 100 Index II = — berechnet und in Diagramm II Kleinste Breite der Diaphyse der kleinsten Breite der Diaphyse gegenübergestellt. Tabelle 29 Metacarpen, Rind 1. Geschlecht Q?*) $ $ J"'*' J1 2. Größte Länge 193 191 185 184 (180) 179 178 3. Größte Breite proximal (59) (51) 60 51,5 51,5 59 58 4. Größte Breite distal (63) (54) 59 51 — — 59 5. Kleinste Breite der Diaphyse 33 27,5 30 28 25,5 34 32,5 , T 
, Nr. 5 x 100 6. Index I ———— 17,1 14,4 16,2 15,2 14,2 19,0 18,3 Nr. 2 r. 3 x 1 Nr. 5 
7. Index II 
Nr- ^x 
10j 179 186 
200 
183 202 174 179 cT» 9 9 9 177 177 176,5 175 50 48 50 — 48 53 
9 9 9 d" cf 9*' 175 174 (172) (166) 164 164 49 (50) 59 54 47 46,5 48 — (60) 57,5 46 45,5 25 32 30 26 20,5 17,5 15 14,2 15,8 .14,8 14,4 18,6 18,1 15,8 12,5 202 189 192 182 188 200 184 180 181 228 
57 60 31 26,5 25 27,5 26 
mit neolithi- schen Ein- mischungen 158 53 30,5 19,3 174 *) Die in den Tabellen mit einem Stern versehenen Funde sind abgebildet. 204
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.