- 89 - 15 Egertlein, Flurname auch in Eschen und Mauren, JbL. 1911, 32 (Ospelt). 16 In Curtin Katzis, Gazis am Weg zur Lawena. JbL. 1911, 29, 45 (Ospelt). 17 Quader, Quaderer (1338, 1375) vermutlich in Triesen, dann um 1400 und 1440. LUB. Iii, 334; LUB. 1/2, 133 ff.; JbL. 1939, 103 (Ospelt); zu den späteren Vertretern des Geschlechtes JbL. 1926, 119 (Ospelt); JbL. 1927, 41 ff., 55 f. (Büchel); JbL. 1930, 24 (Ospelt); JbL. 1960, 10L (Tschugmell). 18 Früheste Erwähnung des Geschlechtes in dieser Urkunde; spätere Erwähnung um 1429. Im Spätmittelalter bekanntes Geschlecht. JbL. 1902, 21, 30 (Büchel); JbL. 1957, 85 (Tschugmell); JbL. 1926, 120 (Ospelt); JbL. 1958, 171 (Tschugmell); KB. 364 f. 19 Bomgarten, Bongert, Böngertle, Flurnummer VIII, XII, XVIII. JbL. 1911, 24 (Ospelt). 20 Kasaller, vom spätromanischen Casal. Die Kasaller sassen vermutlich in Triesen auf Kasals, dem heutigen Gasohl, Gasil, Casol. Flurnummer VIII. JbL. 1902, 10 (Büchel); JbL. 1958, 157 (Tschugmell); JbL. 1939, 91 (Ospelt); Württemberg. Urkundenbuch IV. Bd., XL/V; KB. 258; LUB. 1/3, 296 Anmerk. 98. 17. Feldkirch, 1378 Dezember 7. Graf Heinrich von Werdenberg-Sargaits zu Vaduz verkauft der Ge- meinde Triesen die Alp Valüna, Drasgimiel und das Gut Schedlers Boden um 22 Pfund Pfennig Konstanzer Münz unter Vorbehalt der eigenen Alprechte und obrigkeitlichen Gefälle von dieser Alp. Wir Graf H a i n r i c h von Werdenberg 
a 
1 Von S a n g a n s . Kundin, vnd verjehin Offenlich'' an disem brief' allen den die in se- hend alder hörent lesen. Daz(l wir / mit gütere vorbetrahtüng1, nach rät vnd willen'1, vnser fründ vnd erben Vnd vnser3 amptlüten1, Habint ze köfents geben recht, redlich, aigenlich3, vnd Ewen- /dich, ains slehten stäten, Ewigen köfs, allen vnsern3 lüten sesshaft in Vnserm3 Dorf" ze T r i s e n , gemainlich wie die genant sint Vnd dem dorf mitenander / Vnd allen iren , erben Vnd nahkommenn''0, Vnser3 alppk genant V a 11 ü 1,2 gelegen hinder dem Trisnerberg züischent1 G a m p f a 1 
3 Vnd G r a 1 i t s c h 
4, Vnd dazd Gut ge-/ nant D r ä s -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.