- 40 - turis / mortuorum . ibidem interfuerint. Siue qui corpus christi aut oleum sacrum dum infirmis portentur secuti fuerint. vel in serotina pulsaconet' secundum modum Curie romane flexis geni - / bus ter aue maria deuote dixerint. Necnom qui ad fabricam luminaria ornamenta aut queuis alia dictis ecclesie et altari necessaria manus porrexerint adiutrices. vel in extremis / laborantes quicumque suarum1 legauerint facultatum. Et qui pro salubri statu Conradi et henrici dicto- rum le haselere10 fratrum istius indulgenc'ie impetratorum dum vixerint et animabus eo- / rum cum ab luce migrauerint et animabus omnium fidelium defunctorum oraconem§ dominicam cum salutacones angelica pia mente dixerint. Quocienscumque quandocumque et vbi- cumque premissa / uel aliquid premissorum deuote fecerint de omni- potentis dei misericordia et beatorum Petri et Pauli apostolorum eius auctoritate confisi. singuli nostrum Quadraginta dies indulgenciarum / de iniunctis eis penitenciis misericord (iter in domino relaxamus)'" dum- modo diocesani voluntas ad id accesserit et consensus. Jn (cuius rei)'" testimonium presentes litteras (sig)illorum'" nostrorum / iussimus ap- pensione muniri" Datum'1 Auinione VI die mensis Aprilis anno domini Miüesimo Trecente -/simo vicesimoquinto Et - Pontificatus domini Johannis pape xxii11 anno Nono Übersetzung Allen Söhnen der heiligen Mutter Kirche, zu denen dieses Schreiben gelangt, entbieten wir, durch göttliche Barmherzigkeit Erzbischof Wil- helm von Antivari,1 wir, Bischof Gregorius von Feltre und Belluno,'2 wir, Wilhelm, Bischof der Stadt Castello,3 wir, Bischof Wilhelm von Sagona,4 wir, Bischof Jordanus von Acerno,5 wir, Bischof Venutus von Catanzaro,6 wir, Bischof Nicolaus von Argos7 und wir, Bischof Robert von Confert8 ewigen Gruss im Herrn. Die erhabene Jungfrau und Mut- ter voll der Schätze, die süsse Mutter des göttlichen Erlösers verdient durch menschliches Lob würdig verehrt zu werden. Sie hat die Sonne der Gerechtigkeit, unsern Herrn Jesus Christus, der Welt geboren. Von der süssen Mutterbrust fliesst den Kranken Heil, den Betrübten Trost, den Sündern Vergebung der Schuld und denen, die die Mutter anflehen, Barmherzigkeit zu. Wir wünschen deshalb, dass die Kirche der selig- sten und glorreichen Jungfrau Maria von Bendern0 in der Diözese
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.