— 25 — 3. Lateran, 1221 Juni 19. Papst Honorius III. bestätigt dem Kloster St. Luzi den Besitz der Kirche Bendern. HONORIVS episcopus seruus seruorum dei. Dilectis filiis . . Pre- posito et Conuentui Sancti Lucii Pre- /monstratensium ordinis Curiensis diocesis ! salutem et apostolicam benedictionem. Cum a uobis petitur petitur quod iustum / est et honestum, tarn uigor equi- tatis quam ordo exigit rationis, ut id per sollicitudinem offi-/cii nostri •ad debitum perducatur effectum. Eapropter dilecti in domino fiüi uestris iustis postu-/lacionibus grato concurrentes assensu ecclesiam in Bendure uobis a venerabili fratre nostro . . 
;l1 C u r i e n s i epis- copo/ de sui capituli assensu collatam2, sicut eam iuste ac pacifice possidetis, et in predictorum / Episcopi et Capituli litteris plenius continetur ! auctoritate uobis apostolica confirmamus et presentis/ scripti patrocinio communimus. Nulli ergo omnino hominum liceat hanc paginam nostre confirma-/tionis infringere uel ei- ausu temerario contraire. Siquis autem hoc attemptare presumpserit , indigna-Ztionem omnipotentis dei. et beatorum petri et pauli apostolorum eius se noue- rit incursurum. Datum Laterani . . / XIII kalendas Julii Ponli- ficatus nostri ! anno Quinto. Übersetzung Honorius, Bischof, Knecht der Knechte Gottes, den geliebten Söhnen, dem Propst und Konvent St. Luzi, Prämonstratenserordens der C h u r e r Diözese Gruss und apostolischen Segen. Wenn von Uns begehrt wird, was gerecht und löblich ist, erfordert es sowohl die Kraft der Billigkeit wie die vernünftige Ordnung, dass dies durch die Sorge Unseres Amtes zur gebührenden Wirkung gelange. Deshalb, geliebte Söhne im Herrn, stimmen Wir Euren gerechten Forderungen gerne zu und bestätigen Euch mit apostolischer Autorität die Kirche in Ben- dern, die Euch von Unserem ehrwürdigen Bruder, dem Bischof von Chur, durch die Zustimmung seines Kapitels übergeben worden ist, so, wie ihr sie zu Recht und ruhig besitzt und wie das in der Urkunde der Vorgenannten, des Bischofs und des Kapitels näher enthalten ist und befestigen dies durch vorliegenden Schutzbrief. Gar niemanden sei
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.