ragender Lateiner und Grieche. Hätten wir ihn in den letzten Jahren gehabt, so hätten wir die alten Sprachen ganz anders verstanden. Er war ein nobler Charakter.15) Der französische Abbe gab eine polyglotte Grammatik für das Deutsche, Italienische, Französische und Englische heraus. Im übrigen war er ein richtiger Abbe, fein und gut frisiert.18) Professor KHnghard war ein ausgezeichneter Mathematiker und ein Mann von Charakter aus Hannover.17) Auch mehrere hochwürdigen Patres des Klosters waren Professoren: Adalbert, Basilius, Placidus. Beim Dekan Adalbert hatte meine Klasse Latein. Wir gingen in sein Zimmer.18) Als wir eines Tages zur Schule gingen, befand sich die Spitze seiner Kappe in der Stirne, ein Zeichen dass der Barometer auf Sturm zeigte. Um seinen Kopf flogen schwarze Nebelwolken und aus seinen Augen zuckten Blitze. Was hatte dieses Unwetter veranlasst? Wir konnten in Erfahrung bringen, dass die welt- lichen Professoren in der Nacht vorher einige Mädchen vom Dorfe ins Schullokal hinauf lockten und dann tanzten.19) Die Studenten waren Studenten d. h. sie studierten, liebten die Er- holung, machten Bubenstreiche. Eine berühmte Kneipp-Methode hat im Kloster Disentis und nicht in Wörishofen ihren Ursprung. Erhielt man ein schlechtes Mittagessen oder hatte man einen besonders guten Hu- mor, so Hess man eine Kugel einer Kegelbahn an einer Schnur vor die hintere Kirchentüre gleiten und klopfte. Guckte der Koch heraus, so kam ein Tuch wie ein Gitter auf seinen Kopf. War der Mund trocken, so naschte man Honig, indem man ein Stück Brod an einem Stecken befestigte und diesen durch ein Fenster der Schule in die Honigtöpfe steckte, wenn gerade P. Gallus das Fensterglas zerbrochen hatte.20) Das Turnen liebten wir und übten mit Eifer, weniger das Exer- zieren. Beim letzteren war das wichtigste der Tschaco des Instructors, der fast die Form und Grösse des Turmes der Placiduskirche hatte. Wie dieser sich gegen den Schnee wehren musste, so der Instructor gegen die jugendliche Lawine, um die Autorität aufrecht zu halten. Durch diese ganzen neun Jahre hindurch habe ich als Veteran alle Chargen vom Trommler bis zum General bekleidet, ohne jedoch eine Pension zu erhalten, sondern nur, wie noch mein Mitschüler Candinas von Acletta vor einigen Jahren erzählte, die militärische Strafe, vor der ganzen Kolonne mit ihm zusammen exerzieren zu müssen. Am Anfang hatte Candinas das Kommando über mich, verstund aber nicht, was ich 119
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.