') Es handelt sich um die Anstellung protestantischer Lehrer in St. Luzi in Chur. Siehe darüber Schweizerische Kirchenzeitung 1942, S. 722. Die pro- testantischen Lehrer für Naturgeschichte, dann für Physik und Chemie fallen auf. Bazzigher J., Geschichte der Kantonsschule 1904, S. 204. Nr. 23 Erinnerungen von Placidus Laurentius Baselgia I. Die Klosterschule (1831 —33 j1) Die Klosterschule habe ich noch sehr jung während kaum 2 Jahren besucht und habe daher keine grosse Erinnerung daran. Moderator war zu meiner Zeit Pater Adalgott.2) Ich erinnere mich noch an die dama- lige religiöse Unterweisung. Sie wurde, wenn ich mich nicht irre, nur an Sonntagen nach dem Amte gegeben. Da kam Monsignur Abt Adal- gott ins Museum, setzte sich vor einen Tisch, legte darauf sein Taschen- tuch und sprach dann zu uns Studenten in vertraulicher Weise. Uber was weiss ich nicht mehr, aber wir hörten auf ihn in aller Ehrfurcht und Aufmerksamkeit.3) Jeden Samstag abends vor dem Schlafengehen gab es eine Zensur über die vergangene Woche. Da wurde nicht mit Noten zensuriert, sondern in einem kräftigen Takt. Das war für uns Studenten dies illa, dies irae, denn quantus tremor est futurus, si Praefectus est venturus, cuncta stricte discussurus. Oder es kam auch Herr P. Coelestin anstatt des Moderators als rex tremendae majestatis, qui flagellat pigros gratis.4) Jeder Dienstag war bis 3 Uhr Vakanz und Donnerstag bis zum Abend. An diesen Tagen gingen wir in der Kutte zu den gemeinsamen Spaziergängen und wurden von den Dorfbuben mit Enthusiasmus um- jubelt: Qua ! Qua ! Die Studenten der obern Klassen sprachen latei- nisch. Fand man nicht gerade für einen Ausdruck das lateinische Wort, so musste man ein quod dicitur hinzusetzen, um nicht das zirkulierende Strafgeldstück zu bekommen.5) Nur so durfte man ein deutsches Wort gebrauchen. Bekannt war der Ausdruck eines Studenten, der einen Studenten namens Tener, nachher Tit. P. Placi, zurückhalten wollte, auf eine Ziege Steine zu werfen: «Mane ! Mane ! Tener, quod dicitur: unser Gais».e) Samstag vor Quinguagesima wurden die Pulte der 117
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.