— 381 — stuckh Jtem des Ersten anderthalb Juchart Ackers / Jm R a 11 i 115 stozt an thomans6 gut vnd gen dem wasser / auf den Rain7, Jtem ain Juchart Ackers Jn dem vndern feld8 zü/ Mails9 stozt oben an heinrich von y i 1110 gutt anderen Seiten an tho / m a s 
6 gut jm triangel11, vnd vnden an faistleins12 gut Jtem ain/ mitmal13 ackers zwischen clasen Vogts14 gut gehört zü / der L u r e n 
15 vnd faistlins12 gut, Jtem ain halb Juchart ligt / an a r aet s c h 
16 an des Ganters17 vnd an Martin des Vogts14/ gut gehört zü der bürg18, Jtem drej vierdung19 korn gelts / ab dreien Mitmal13 ackers die ligend zwischen Rudi / vischers20 gut vnd der gassen, Jtem ain halb viertail waitzen / ab gresten21, Jtem Jn g a g u t z 
22 ain halb Juchart ligt zwischen / der gantners17 vnd des vischusen23 gütter, Jtem ain wisen prälavisch24/ halb stozt ausserthalb an die waid Jndrent23 an vaistlins12 / gut vnd an Ruschen26 gütter /Jtem zwaj Manmad wisen /Jn Gärrai27 zwischen Ruschen26 vnd Clasen fluris28 gütter, Jtem / ain Mammad Jn g a 1 o g a u 1 a 
29, stözt vnden an des ammans30 / süns saligen kind gut Vnd an Nesen vogtin14 güt, Neben /zü anGrethenMartin31 güt, Jtem ain halb Rietlin / Jn soiten32 als dann ain brief von Jm aussgangen darum stet / an Montag .vor. sand Jorgentag nach Christi gepurt / xiiij C xvi Jar /darnach auss den stucken vnd / güttern sullen sy vnd Jr erben jarklich vnd alle jar Zinsen / vnd raichen auf sand Michels tag funff güt vngeuar / lieh wertkaß 
33 vnd danach zü hand auf weihenachten / auch alle Jar Neün viertail guts vngeuarlichs korns34 / Auszug des späten 15. Jahrhunderts (etwa 1474) im Landesregierungs- archiv Innsbruck im Liber fragmentorum, Band III, fol. 234 a. — Papierblatt eines aus einzelnen Heften in -Leder zusammengebundenen, 488 Blätter um- fassenden Folianten, der auf fol. la oben «Registrum 
Feodorum» bezeichnet ist, unter der fol. 182 beginnenden Rubrik «Lehen Veitkirch vnd Bregentz», 30,5 cm lang X 22, linker freier Rand 4,5 cm. — Überschrift oben «Güttem- berg» gleichzeitig); am linken oberen Rand: «Erbrecht» (16. Jahrh.). Schrift des späten 15. Jahrhunderts; die vorausgehenden Auszüge sind spätestens und zwar oft 1474 datiert, ebenso die darauffolgenden; auf fol. 295 b steht «Octuagesimo» als Überschrift.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.