338 1 Herzog Leopold IV. von Österreich, f 1411. 2 Bischof Hartmann von Werdenberg von Sargans zu Vaduz f 1416. 3 Graf Heinrich von Montfort-Tettnang f 1408. 4 Graf Hugo von Montfort-Bregenz, der Minnesänger fl423. 5 Graf Heinrich von Werdenberg von Sargans zu Vaduz f 1397. 6 Graf Albrecht von Werdenberg-Heiligenberg zu Bludenz f um 1419. 7 Graf Friedrich von Toggenburg f 1436. 8 Ritter Ulrich von Ems (Hohenems, Vorarlberg). 176. Zürich, 1393 Dezember 16. • Bürgermeister, Rat und Bürgerschaft der Stadt Zürich, die mit «dem fromen vesten Märken von Schellenberg1 Vnd mit der von wolfurt2 siner Elichen husfröwen», seinen Freunden und Helfern in Fehde liegen, schliessen mit ihnen durch Vermittlung des Bürgermeisters und-Rates von Konstanz einen Waffenstillstand bis zum zwölften Tage nach Weihnachten des Jahres. Original im Landesregierungsarchiv Innsbruck II, n. 238. — Perga- ment 13,8 cm lang X 22,5, Plica 1,8 cm. — Siegel hängt an Pergamentstreifen, rund, 4,7 cm, dunkelgrau mit gelber Rückseite; im Siegelfeld unter Spitzbogen drei Heiligengestalten. Umschrift: + :SECRETVM : CIVIVM : THVRICENSIVM:. Rückseite: «Parteibriefe 
1321-1330» (Rotstift, ca. 18. Jh.); «1393» (Tinte), «II 
238» (Bleistift, modern). Regest: Büchel, Regesten z. Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1901, S. 237 (nach Thommen). Druck: Thommen, Urkunden zur Schweizer Geschichte aus österr. Archi- ven II, S. 292 n. 325, der die inhaltlich nahezu gleiche Urkunde von 1394 Januar 5 gegenüberstellt. Literatur: Büchel, Geschichte der Herren von • Schellenberg, Jahr- buch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907, S. 96 — 97. 1 Nach Büchel (Geschichte d. Herren v. Schellenberg, S. 96) Marquard IV., Sohn Marquard III. (f um 1390) von Schellenberg. Siehe n. 202 dieser Lieferung. 2 Katharina von Wolfurt, siehe n. 179 dieser Lieferung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.