Nr. sex 
K+R 
Schw. Hf, 
Gew. CB Zgy. 
Bemerkungen 98 
5 110 32 18,5 35 g 25,5 13,9 
säugend 100 S 
121 36 19 37 g 
26,4 14,6 ad., Hoden 12 99 6 
117 39 19,5 35 g 25,8 14,6 subad. Hoden 11.5 114 6 
126 
41 19 47 g 27 15,1 ad. Hoden 12 120 
9 112 36 18 27 g 
24,6 13,8 
med. säugd. (Narben) 15 6 
116 
34 18 42 g 
26,2 15,4 ad. Hoden 12 103 a 
2 — 43 17,5 
25,7 14,3 säugend 9 6 
113 35 18 43 g 
25,7 15 
agr. exsttl! Hod. 12 10 6 
114 33 17,5 36 g 
25,6 14,3 
ad. Hoden 11 32 9 125 
40 19 38 g 
26,4 15,6 altsgd. M1 kl. Ecke 117 
36,9 18,4 
25,89 14,66 Schweiz (n = 4) 
130,7 37 18,8 
25, 
8-28 (nach MILLER) Ostalpen (17 + 10) I 115,8 
37,1 18,1 (n. v. WETTSTEIN) \ 118,6 
36 18,3 
26-28 Verglichen mit den kleinen Serien, die v. WETTSTEIN (1959) für die Ost- und (nach MILLER 1912) Westalpen anführt, ergibt sich eine leidliche Übereinstimmung, wenngleich die Liechtenstein-Serie im Durchschnitt der CB-Länge an der unteren Grenze liegt. Berechnet man die Schädelindizes (Breite : Länge) nach v. WETTSTEIN, dann haben diese 10 Schädel die Werte 56,6 (v. WETTSTEIN: West- und Ostalpen 57) bezw. 76 (v. WETTSTEIN: Ostalpen 79, Westdeutschland 78), d. h. die Liechtenstein-Schädel sind in der relativen Jochbogenweite etwa übereinstimmend und in der Schädelkapsel schmaler. Im ganzen ist zu diesen Grössenvergleichen aber zu sagen, dass es gerade bei der Erdmaus sehr darauf ankommt, möglichst grosse Serien zu bekommen, denn die CfÖ" werden an manchen Plätzen und unter besonderen Um- ständen ausserordentlich gross und ragen dann weit über den Durch- schnitt voll erwachsener Tiere hinaus. Hat man zufällig in kleinen Aufsammlungen so einen Riesen dabei, dann verschieben sich die Werte natürlich sprunghaft. Ein solcher Fall ist z. B. die Nr. 114 der Tabelle, aber es gibt noch erheblich grössere Ö*Ö"- So haben wir in der Voreifel und am Vorgebirge (Bonner Raum) unter rund 200 Erdmäusen ab und zu Tiere gefangen, die bis zu 49 g wogen und Masse bis zu 27,2 mm für CB, 130 mm für K + R und Schwanzlängen bis zu 45 mm hatten. J. NIETHAMMER (1960 a) nennt unter 49 Rheinländischen Erd- mausschädeln aus Gewöllen auch vier, die mehr als 27 mm (CB) mes- 273
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.