— 297 — 45 b Summa der zeins aller so an disem puech sind verschriben vnd gerait auff Galli Anno incarnacionis Mo ccco lxiiio vnd - dicz hie nach benanten zeiris sind ledig vnd vnbekümbert Item des Ersten meins herrn alts guett des zeins ist ij C vnd viii1/^ schöffel waiczen ' * . Item vnd der zeins an Maikorn4 L X viiii schöffel 
; Item der Burger guett an Hannsen des Ammans guett die summa der zeins bringt L X vnd schöffel waiczen vnd an kom XIvi schöffel Ditz ist Hannsen des Ammans guett die Summ ah zeinsen pringett ij p' scheffel waiczen minus iiij schöffel Vnd die Summ an korn pririget i 
0 vnd xxxiij schöffel. 46 a — 51 a Weitere Abrechnung, versetzte Güter, Zinse Graf Hugos von Tosters selig, Zinse zur Burg Neumontfort, Zinse Hugos zu. Satteins und Ranlcweil, zur Burg Jagdberg. Abschrift im Landesregierungsarchiv Innsbruck, Urbar n.' 234 Ii. — In graublauem Pappendeckelumschlag, «Urbar 
234/1» bezeichnet, mit innen eingeklebtem Papierstreifen, worauf «Feldkirch Herrschaft Grafen von Mont- fort Urbar 1363/64, 1403 etc (Abschrift nach Mitte s. 15 c. 1480) Cod. 450» steht; als Einband der Handschrift Pergamentblatt; dessen Rückseite bezeichnet: «Vrbar Velt-kirch Mcccc°tercio Cod. 
450» mit dem ehemaligen Verschluss, zwei kurzen roten Lederstreifen in der Mitte, der eine geknotet, der andere mit Messingstift. Die Innenseite des Pergamentblattes enthält vorne eine un- besiegelte Urkunde Erzherzog Siegmunds von Tirol, datiert Innsbruck, St. Scho- lastikatag (10. Februar) 1479 für seinen Rat Heinrich von Rotenstein wegen 2500 Kapital und 125 Gulden Zins. Die Handschrift besteht aus 65 Papierblät- tern Schmalfolio, 31,6 cm lang x 11,2 in fünf Lagen, die lose aneinander geheftet sind: 1-8, 9-29, 30-41, 42-53, 54-65. Damit sind Abschriften mehrerer eigener Handschriften vereinigt: 1—8 enthält unter dem Titel «Abgeschrifft etleycher Stuckh aus dem vrbar zu velkirch» die. verpfändeten Stücke der Herrschaft Feldkirch, nach den darin enthaltenen Namen (Ammann Jakob Hartmann von Rankweil f 1405) oder Daten (Kirchensatz von Rankweil
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.