— 287 — 156. , Feldkirch, 1363 Juni 3. Graf Rudolf von Montfort1 stiftet an den von ihm er- richteten Altar in der St. Nikolauskirche zu Feldkirch einen Jahrtag und übergibt dem Kaplan des Altars, H e i n r i c h von Ems dafür mehrere Zinse, darunter auch von V a i s s l i s 
5 Weingarten zu V a d u z . •Tch Graue Rudolf von M o n t f o r t 
1 herr zu V e 11 k i 1 c h kund vnd vergih offenlich an disem brief, allen den die in sehent / alder hörent lesen . das ich gesunt Libes vnd mütes , mit guter willi- ger Vorbetrachtung nah Rät miner fründ / vnd erben, vnd nah Rät miner Sünen Graf V 1 r i c h s 
2 vnd Graf Rudolfs3 Tümprobstz ze Chur, Luterlich / durh Got, vnd.' durh minr Sei hail willen . Vnd durh mins Vatters säligen . minr Müter Säligen/ minr frowen säligen, vnd aller minr Vordem säligen hail willen . han bewidemt, bewiset vnd geben / an den altar den ich gestift , vnd gebuwen han . vnd dar vnder min vordem Rüwent4 in sant Nicolaus / kilchen ze Veltkilch. mit Solichem Gelt an Win.an Waissen. vnd och an phenningen als hie nah beschaiden / ist. Vnd also daz daz selb Gelt iärklich her Hainrich von E m p t z der hüt ze tagen min Capplan ist / des selben altars , vnd weihe Priester her nah Capplan wirt des selben altars , innemen . brachen vnd / niessen. sol ze andähtigem almüsen . durh'minr vnd der obgedahten Selan hail willen... Des Ersten /Vier Söm Wingeltes Veltkilcher messes die ich han vss V a i s s 1 i s 
5 wingarten ze V a d u t z . vnd zwelf Scheffel-/ waissen geltz Veltkilcher messes . vnd och zwelf Schilling phen- ning geltes Costentzer münss vsser minem Hof / ze L ä u i a s '', vnd öch drithalb phunt vnd Siben Schilling phenning -geltes Co- stentzer münss vsser dem/Houe ze H o u e n 
7 genant an P o u e 1 ., . Das alles dem obgenanten minem Capplan her Hainrichen von / E m p t z . vnd weihe her nah Capplan wirt des obgenanten Altars . die obgenanten nütz vnd zins werden / sond vor vss , vnd vor den andren zinsen die die selben hof geltend ab Grund ab Grat ab aller zuegehörd / Jch Graf V 1 r i c h 
2 vnd Graf Rudolf3 Tümprobst ze
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.