Vertrag jffiifcfjeii <2r. 3Kfljcfirtt bem Äaifcr toon ©efterreid) :c. je. ic. unb <3r. iSurdjMuc&t bem loubcroinrn ^ffirfirn Um i'irdih-iiftcin, ben ^Beitritt <3r. 2>urd)laudjt bem öftcrreidnfd)cn 3<>ß: «nb 'S teuer gebiete betreffenb. aitiLjefditoiifn ju 2Öien am 
5. %üm 1852, fcie WatifiEationen 
au*geiiKd)|"elt am 5. 3"!' 1352. SSBir $llo'i& 3>ofcpfy, neu ötotte^ ©naben fou&eraincr ijörfl nnb ülcgtercr be3 ,£aufc3 Uoa unb 51t ?ie(btftijtcm; .§erso(\ ju Xrpviwu unb 3&gmiborf; @raf $u 9iietbenj; Stiftet be§ gotbenen ailiefjeS; ©tojjtreuj bee Eoniglid} ipannovcr'fd)«« ©Uilp^em-Orbcnö anb beö fcuöerainen ÖrfcenS ie5 ^eiligen 3°fJan11 
c°n 3erufalem ;u ali 3itvvU; macht igte ernannt: Seine Söiajcffä't ^cr Änifer uon Ocftcrreicf) :c. ;c. :c.: •Verrrt Staxl -perf, 3iitter be£ f. f. Set^etb-Örten*, -ftommanbeur be£ I. fjctjfifAen 91lberf= unb fjetj. parma'fdien 2nbrtplj=ÖrbenS, £tof= tot in JHediir, f. f. @enftaI--%c>curaior für SJiafjren unb (Stftlefien, *!fimi|"ien'Li( = J?cmmiiTär unb ^prüfibent ber ©rrnibetttlajruttgä^artbfi: fommiffiun, foroie ber ©ruiitentIa|lung?;gonbsbireftion für ajiäEjrert'jc., roeldje, nadibem fie ihre 93o(Imad)ten etngefehen 
unb in guter Otbnung befunden hatten, fidi über felijrtibe 93 e|1 immun gen geeiniget boben : 2Irt. 1. Sinn l. SUigufl 1S52 angef angfn treten t5e. Smrdjlaufrjt ber fouöeriiine gürft -jpn Sied' tenfiei u, utt&efdjabet 3^"c !aube«r)errlt= djett 
cheitKredite, mit bem gutftentbunte Siedjtenftein, bem öfterrei= dnfijen Siifteme 
ber ^iüt. 'Ztiumunepnh, SJerjebrungSfleuern unb Liechtensteinische Fassung des Staatsvertrages
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.