693 Q(((gemeineS Hctd)0-#^f^- mtt> Itcßtmtmyöbhitt für bafi Staifcrtftnm -Gcftcrrctcfc. XLV. ©tücf. 31 gegeben unb »etfenbet am 31. 3«fi 1852. ii<» ^tnote-Hcrtrng juiifdjrn ©rftrrrcid) unl< JftfdjtriiftriH »um 5. <3uni 1852, tpoburcl) btt beitritt 6cS f5>'rftcntf>unic« ßiecfitcnftciii ju bem öftcrrcitfiifcfieit 3"U= unb ©tcuccgcbictc feftgefefct toirb. ($)ie Olatificatioiifn au?geir(d>felt in SBifii am 5. 3uli 1852.) t>on ©ottcö ©nabelt Äatfct tion ©cftertctc&j .König öon Ungarn unb SSö'fjmen, bet Sombarbei unb Sßenebtgg, Don Solmatien, Kroatien, ©(aöonien, ©atisien, Sobomerien unb 3ßirien; @rjl)erjcg öon sOejterreicf); ©rofjjjerjog öon Ärafau; £erjog öon Sortjringen, ©aljburg, ©teter, Äarntljen, J?rain, SJufotoina, Ober* unb 9lieber=@d)tejten; ©rojjfürft uon «Siebenbürgen; SRarfgtaf öon Tläljxen; gefürfteter ©raf öon |>abgburg unb £irol u. K. tfyun Eunb unb betennen fyiemit: Dt-acfybem jttrifdjen Unferem Seüotlmadjtigten unb jenem ©einer SDutdjtaucfyt beS regietenben gürjlen öon Siedjtenftein jum Smdi ber (Sinbejieljung biefeS gürflenü)umeg in ben öfiereeit^ifc^en 3offöerbanb, ju SBicn am 5. 3uni ,1852 ein auS 15 Strtifeln unb 7 @epatat<9lrtiteln bejtefyenber SSerrrag abgefefj[offen unb unterjeicb.net rcorben ift, roetc^ec öon Sffiort ju äßort, wie folgt, tautet: ©eine Sflajeftät ber Saifer Den ©eftetteia) ic. ic. ic. unb Seine S)utdjtaud)t bet jouöerane giiifl oon 2ted)f enftein fjaien i» *et 9l6ftä)t, um ben Buftiinb bet Slbfonbeiung aufböten ju madjen, in roetd)em ba$ gütftenffjum 8ied)tenftein gegenü&er bem übrigen ©eutfd)tanb fia) beftnbet, unb um - }TOtfd)en ben ßammserroanbten ©e&ieten üon Sßorarlberg unb ßtenjtenfiein »ollfommen freien 33erfeljt betjuffetten, Untetljanblungen etn= geleitet unb fjteju ali 25e?otImäcf)ttgte ernannt: Innung 1852. 120 österreichische Fassung des Staatsvertrages
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.