Fürst Johann Adam von Liechtenstein Goldmedaille aus dem Jahre 1694. — Aus der fürstlichen Sammlung Schellenberg verbunden gewesen». Wir haben diesen Tatbestand in der Erhebung zur Reichsunmittlebarkeit durch die Urkunde König Wenzels gesehen. Wir wissen heute, warum es dreizehn Jahre gedauert hat, bis die Grafschaft Vaduz von Fürst Johann Adam erworben werden konnte: Für einen nachgeborenen Sohn des in den Türkenkriegen in Ungarn gefallenen Grafen Franz Wilhelm von Hohenems war Graf Franz Maximilian von Königsegg-Aulendorff zum Vormund eingesetzt wor- den, und er wiedersetzte sich jedem Verkaufe, weil er mit Recht
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.