— 95 - 64. K E C K E I S 1801 ff. Im Benderer Taufbuch steht, dass Johann Keckeis von Götzis stamme und ab 1801 war er in Schaan als Hintersass wohnhaft. Am 29. 1. 1828 kaufte sich seine Witwe mit den Kindern in Schaan ein. Sie hiess Viktoria Ender und stammte ab dem Schellenberg und wohnte darum wohl die Familie zeitweise auf dem Schellenberg, damals zur Pfarrei Bendern gehörig. Heute lebt bereits die 6-te Generation. 65. KERB ER 1775 — 1784 Anno 1774 heiratete Joseph Kerber, Krämer, aus Fliess im Tirol, in Schaan die Franziska Frommeltin. Mehrere Kinder wurden ihnen ge- boren. Laut Notiz in den Rentambtsrechnungen heisst es anno 1784: mit Weib und Kinder entwichen. — Fälschlicherweise schrieben die Pfarrer in den Büchern einigemale: Körper. 66. KNABENKNECHT 1461 — 1678 Im Jahrbuch 1923 ist anno 1461 ein Knabenknecht in Schaan erwähnt. Im Legerbuoch de anno 1584 stehen: Thoma, Hans und Uli Knaben- knecht. — Anno 1665 kauft sich die Maria Knabenknechtin aus und verheyratet sich nach Mindelheimb. — Ihr Eltern seindt: Thoma Kna- benknecht und Lena Peterin, haben Hochzeit gehalten zue Schaan vor 44 Johr. — Anno 1678 starb eine Katharina Knabenknechtin und mit ihr verschwindet das Geschlecht aus den Büchern. — Wie die Eschner- berger-Knabenknecht hiezu verwandt sind, fand ich bisher nicht. 67. K O N R A D 1507 ff. Im Brandiser-Urbar de anno 1507 (Jb. 1906, Seite 51) steht: Hans Cun- rats Erben hond jnn die Hofstatt, da si uff sitzend zuo mittem Dorff vor der Zuschg zuonächst ob der Landtstrass gelegen. Zinsen jährlich nach sag jhrs Brieffs 10 Sch. Pfng. Dieselben haben auch einen Acker zu Lehen und ist Zins 3 Viertel Waizen. — Anno 1584 im Legerbuoch sind 6 Konrad erwähnt: Barthlmä, Augustins Hausfraw, Lucas sambt Geschwistrigen, Ulrich, Michel, Georg und versteuerten zusammen über 2000 Gulden. Anhand der Angaben in den alten Jahrzeiten stellte ich dann vier Stämme zusammen, von denen aber nur einer bis heute he-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.