— 82 — siehe Jahrbuch 1947, Seite 55 und 80. Ebendort sein Sohn als Thorwart auf dem Schloss und ebendort der Enkel Joseph Anton als Kanzlei- Diener und Gefangenen-Wärter. — Nachkommen wurden später Schaaner-Bürger ab circa 1827. Im Seelbeschrieb de anno 1809 und Conscriptions-Liste de anno 1815 sind sie in Vaduz angeführt sub Haus- Nr. 131, im alten Schaaner-Familienbuch de anno 1864 unter Haus-Nr. 23 in Schaan. Drollige Variationen des Namens sind zu finden in den alten Pfarrbüchern: Thiermeyer, Thürmaier, Dörrmeier, Dyrmeyr u.s.w. 20. DUX VON, Ludwig 1500 Laut Ablass-Brief de anno 1500 betreff der neu-aufzubauenden Kirche zu St. Laurentii in Schaan ist unter anderen Bittstellern erwähnt ein Ludwig von Dux. Siehe im Pfarr-Archiv und Jahrbuch 1927, Seite 57. 21. EBERLE 1661 — 1743 (?) In der Unterthanenliste de anno 1718 wird in Schaan genannt: Fran- ziskus Eberle, dermalen ausser Lands. — Schon ab 1661 werden einem Christa Erberlin und seinem Weib Anna Gstederin (f 1673) Kinder getauft. Er heiratete dann noch zweimal und war sein drittes Weib die Witwe Maria Martin, deren erster Mann Christa Beck von Schaan ge- wesen. — In den alten Jahrzeiten steht: Johann Eberle des Kaspars Sohn ehelichte 1680 die Barbara Blänckhin und deren Tochter Maria ihr Mann wurde Johann Willi des Oswalds Sohn; sie starb 1743. — Daneben entdeckte ich auch andere Eberle, die aber ausdrücklich «Vaduzner» genannt werden, jedoch dort wie hier verschwanden sie dann aus den Büchern. 22. E G L I N 1600 ? Laut Urbar 1507 steht bei den Lehengütern in Schaan: bei Jos Fritschen, ehemals Burkart Tönis — Lehen .... Inhaber obstehender Güter anjezo: Ulrich Eglin und Peter Ganndtner .... — Um diese Zeit existierten Egli (und ögli) in Mauren und starben dort aus anno 1780. 23. EISATH 1786 — 1845 Dem Franz Eisath, von Deutschnofen im Tirol, und der Anna Battissin werden in Schaan und Balzers Kinder getauft ab anno 1786. Eine Tochter: Kreszentia, geb. 1796, ehlichte den Johannes Wenoweser in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.