— 79 - 9. BRANDISER 1465 — 1700 ? Anno 1465 wird genannt Brandisser Gallus, Hofkaplan von Vaduz in Jahrbuch 27, Seite 88. Schon anno 1452 Burkhart von Brandis, Burgvogt von Vaduz und es bemerkt J. B. Büchel in der Geschichte der Pfarrei Schaan, Jb. 1927: . . . die Brandisser stammen ab von den Freiherrn von Brandis . . . siehe hiezu auch: Vaduzner-Geschlechter, Jb. 1949, sub Nr. 12. — Laut Protokoll über ausgelieferte Manumissiones holte am 7. Dezember 1667 Franz Brandisser von Schaan seinen Geburtsbrief. Seine Eltern sind Bascha Brandisser und Agatha Conradin, die Paten: Hans Mader und Barbara Quaderin. Zeugen hiefür sind: Thoma Fuet- scher 70 Jahre alt, Adam Strub und Johannes Jehle, Schmied. Um 1700 herum ist dies Geschlecht ausgestorben. 10. BÜHL ER I. 1650 — 1753 Johann Bühler und Ursula Beckhin sind laut alter Jahrzeit die Stamm- eltern des ersten Bühler-Stammes. Ihre beiden Söhne: Christian und Johannes werden genannt in der Unterthanenliste anno 1718 und im Oberambts-Protokoll de dato 15. 5. 1734 werden beide als Hintersassen in Schaan erwähnt. Mit Anna Maria Bühler ehl. Joh. Beck starben sie in Schaan wieder aus. 11. BÜHLER II. 1774 — 1900 (1929) Die Stammeltern dieses Stammes sind Johann Bühler und Katharina Willin und wurden ihnen ab 1774 in Schaan Kinder getauft. In Haus Nr. 36 ist Johann Bühler anno 1809/1815 im Seelbeschrieb und Con- scriptionsliste genannt und starb 1815. Seine Söhne: Johann, geb. 1774 wird Korporal genannt und starb als Polizeimann anno 1854; Joseph, geb. 1785, wird genannt Kordonist (Polizei-Soldat) und starb 1845. Anno 1900 starb der Letzte des Stammes: Andreas Bühler. Seine Toch- ter war verehelicht mit Lucius Nipp. Absonderlich verschieden schrie- ben die Matrikenführer den Namen: Bueller, Püeller, Biehler, Bieller, Büehler. 12. BÜRCKHLE 1507 — 1700 Im Brandisser-Urbar de anno 1507 ist erwähnt des «Bürklis Lehen» und ebendort: Hans Bürckli als Inhaber eines Erblehens. — Georg Bü rekle versteuerte laut Legerbuoch de anno 1584: 1200 Gulden, sein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.