— 76 — 1. ALLENBACH 1774 — 1841 Dem Johann Allabach und seinem Weibe Anna Maria Feuersteinin wurden in Schaan zwei Kinder geboren: Annamari und Johann. Der Vater starb 1796, der Sohn heiratete 1797 am Trisnerberg mit Maria Elisabeth Eggerin und sind dann beide zeitweise dort als Hintersassen wohnhaft. Anno 1812 heisst es in der Rentambtsrechnung bei der Ein- tragung des Hintersass-Schutzthalers: Johann Allenbach, Geschirr- Händler, ist in Schaan geboren und zahlt somit dort. Er dürfte 1832 gestorben sein und es heisst die Eintragung anno 1832: zahlt Allen- bachs Wittib. Anno 1841 ist der letzte Vermerk im Rentambt. 2. ANGER 1590 — 1768 Mit Hans Ulrich Anger, ehl. mit Apollonia Ganahlin, tauchen die Anger in den Schaanerbüchern auf. Sein Sohn Klemens ist als Land- ammann erwähnt anno 1677 und starb 1678. Sein Amts-Siegel siehe Jb. 1940. Anno 1718 in den Unterthanenlisten ist des Landammannes Sohn: Christoph erwähnt, der in den alten Jahrzeiten als Wachtmeister bezeichnet ist. Anno 1768 starb laut Totenbuch ein Enkel desselben und das ist das letzte Datum der Anger in Schaan. — Laut Vermerk in den alten Jahrzeiten war ein Bruder des Landammannes, namens Georgius Anger, Domherr in Chur und Pfarrer in Feldkirch. 3. BALLISER 1584 — 1691 (?) Laut Legerbuch versteuerte anno 1584 Fluri Balliser 210 Gulden, mehr wegen seiner Hausfrau 200 Gulden, dann Peter Balliser 1300 Gulden. In den Tauf- und Totenbüchern fand ich dann nochmals einigemale Ballasar, als letztes Datum 1691, in welchem Jahr Peter Balliser starb. Aber bei einigen zwischen 1662 —1669 entdeckten Balliser (Bailaser) steht ausdrücklich dabei «von Vaduz», doch sind sie dort und in Schaan um 1700 bereits ausgestorben. — Vergleiche hiezu auch Balzner-Ge- schlechter in Jahrbuch: «Balliser 1550 — 1718». 4. BAROLL 1750 — 1905 In den alten Regierungs-Protokollen steht, dass laut Rescript von Wien de dato 29. 4. 1750 der Handelsmann Michael Baroll von Savoyen (?) für 50 Gulden zum Unterthan angenommen worden sei, in Schaan
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.