•' — 224 — • «Item F r i k V i s n e r 
1 hett gelassen ain wisen gelegen in dem Kilch-/s'pel ze Benderr. haisset B r e m n o w 
2 ainem lütpriester ze veltkirch'/ der sol sin jarzit vnd hansen visners1 sines yatters vnd vr-/'sellen siner müter vnd Grethen siner wir-" tinen jarlich begän mit / ainer vigili vnd vier messen. vnd sol XV . ß . d .- geben vmb / wyssbröt ze ainer spend armen lüten , vnd sinen zwain gesel-/len '. ii ß d . vnd den dryen Capplan ieglichem ain blaphart / vnd- dem mesner iii d. die vorbenent wisan . mag ain pfar- /rer besetzen nach sinem nutz wie er wil.. ' ' . • Übersetzung ' Dann, hat Frick Visner1 eine Wiese im Kirchspiel'B e n- dern, genannt B r e mn ä u 
2 einem Leutpriester überlassen, der* soll seine Jahrzeit und die Hans V isners 
1 seines Vaters und Ursulas, seiner Mutter und G r e t e n , seiner Ehefrau jährlich begehen mit einem abendlichen. Totenamt und vier Messen und soll 15 Schilling geben für Weissbrot zu einer Spende armen Leuten, seinen "zwei Helfern 2 Schilling .und den-drei Kaplänen jedem einen' Blappart und-dem Mesner 3'Pfennige. Auf die oben benannte Wiese mag ein Pfarrer Lehenleute, setzen nach seinem Nutzen, wie er will. Eintrag im Stadtarchiv Feldkirch im.ältesten Jahrzeit-und Spendbuch .St. Nikolaus Feldkirch Hds. n. 78, fol. 48 a. . . 
: Zur Zeitbestimmung: In der Handschrift, die datierte Einträge nur bis 1414 enthält, begann der Pfarrer -Friedrich Sattler fol: 42 a nach seiner Angäbe auf dieser Seite eine Rubrik im Jahre 1390, zuerst ohne Datierungen, dann folgen datierte Jahrzeiten (so fol. 46 a und b). von 1392, während un- mittelbar hinter diesem Eintrag eine Stiftung von 1408 anschliesst.' Es kannt also obige Zeitbestimmung als wahrscheinlich .gelten. • 1 Frick Visner erscheint als. Hausbesitzer, in der- Neustadt zu Feldkirch in einer Urkunde des Jahres 1399 in derselben Handschrift n. 78, fol. 38 b. - • 2 • Verschollener Name. ' • , 12.0. ' ' - 
' Feldkirch, 1408 April 24. Berte'lin und C on t z 'S ta ig e r , Gebrüder; ] ä ck Fun-' s t e r , Elsa und. Greta S t ai ge r .und J o s P no b s t, genannt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.