— 193 — obgedahten hanßens ch 1 e g e 1 s 
3 säligen kinden / oder von sinen erben alder ie von dem der dz selb güt museschen'4 denn ze mäl misset / vnd jnnehät än allgeverd vnd jrrung jn allen den rehten vnd jn aller wyse als / das vns yntzher ällü Jär geben vnd geriht ist öch • än 'als gevare Beschiht / das dehaines järs nit vber kurtz oder lang zit So ist jnen mit namen ain / glicher trittail. des obgedahten gutes museschen4 jn sinen obgeschribenen markken mit / grund mit grät mit wunn mit wayd mit wysen mit höwahs mit holtz / mit veld mit allem dem daz zü ainer rehten drittail. des selben gütes höret /' vnd gehören sol. es sy benempt oder- vnbenempt redlich vnd schlech- teklich./ Zinsvellig worden vnd gantzlich ze rehtem ewigem luter aigem gevallen vnd vervallen / das sü das dannenhin wol ze jren handen ziehen nießen handeln vnd versorgen / sond vnd mügent ob sü wend. als ander ir güt wie jnan aller best fügt an- / vnser selbs änder obgenanten schlegels3 kinden jro vogt, och än aller vnser erben / vnd nachkomen vnd allermenglichs sumen jrren. widerred vnd an- sprach, an dem / obgenanten järglichen dn gelt vnd zinse .an der zins velle . vnd'öch.an dem / drittail . an mus eschen4 än alles hin- dern vnd jnvell. wie daz namen hät / vngevärlich . Wir vnd all vnser' erben söllint öch des,selben großhanß vnd / aller siner erben güt gewern sin nach reht vmb disen ewigen köff des / dn geltz vnd öch ' vmb den selben drittail . des gütes musesche n4. mit allen / zuge- . hörungen ob er jnen zinsvellig wirt als vor ist beschaiden . wa / wie oder gen wem si des jemer bedurffent ald noturftig werdent ah- / gaistlichen oder an weltlichen gerihten mit güten trüwen än allerlay geuerde / Des alles ze warem offem vrkünde vnd fester wärender sicherhait so hab ich / vorgeschribener w i 1 h a 1 m von riehen- s t a i n 
1 für mich selb für vrsellen min / elich husf rowen für all vnser erben vnd nachkomen min aigen jnsigel gehengt / an disen brieff. dar vnder jeh die selb v r s e 11 ä mich vnbetwungenlich bind / vnd verbunden hab aller diser vergicht vnd dingen vnd habin ze me- rer festnung /flissig gebetten den fromen wölbeschaiden j ohanß v. aistlin8 von f a d u t z daz /' er jm selber än schaden ze warer wissenne vnd ze gezugnüsse dis köfs / och sin jnsigel gehengt hät an disen brieff Daz selb jnsigel ich johans /• vaistlins durch iro baider gemainer ernstlichen bett willen' ze vrkünd ze / warer wissne vnd ze gezügnüsse dirre sache vmb des vorgenanten dn geltz / ab museschen4 als. vor ist' beschaiden doch mir vnd allen minen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.