- 187 — Leibes und Sinnes mit guter, freiwilliger Erwägung, näch Rat meiner Diener und Amtleute; willig, gern und ohne Zwang getan und einge- gangen bin, und habe zu grösserer Sicherheit hiefür gebeten meine beiden lieben Oheime miteinander, Graf Hans von Habsburg, i den Jüngeren7, Walt her von der Altenklingen8, Frei- herr und den frommen, festen Ritter, Herrn Heinrich Gass 1er9, dass sie alle drei ihre Siegel zu einer Bezeugung aller obbezeichneten Dinge und Vereinbarungen auch öffentlich gehängt haben an diese Urkunde. Das bekennen wir, dieselben Graf Hans von Habs- bürg7, Waltter von ' der Altenklingen8. Freiherr,' ünd Heinrich Gässler9, Ritter, dass wir, wegen seiner eifrigen Bitte und zu einer Bezeugung aller dieser obgeschriebenen Verein- barungen und Dinge," da es uns wohl kund und bewusst ist, dass es darüber abgemacht ist, in der Weise, wie oben geschrieben steht, doch uns und unsern Erben ohne Schaden, unsere Siegel gehängt haben an diese Urkunde, die zu Feldkirch gegeben ward im Jahre, da man zählte von Christi Geburt Dreizehnhundert und im neunzigsten Jahr an Sankt Luzistag, des heiligen Königs. ' . Original im Stadtarchiv Feldkirch n. 28. — Pergament 31 cm lang x 55,5. 
— Erste Zeile mit einem Dutzend Initialen. — Unterschied zwischen Gross- und Kleinbuchstaben nicht immer deutlich, besonders bei d, w, v, j ; ge- schwänzte w und v am Wortanfang würden hier als Grossbuchstaben wieder-. gegeben. — Alle vier Siegel fehlen. — 1. Pergamentstreifen abgerissen; 2. Per- gamentstreifen hängt, auf ihm ein grosses angeschnittenes W (Initiale); 3. Pergamentstreifen hängt, geschnitten aus einer Urkunde, von der das Stück einer. Zeile auf dem Streifen läuft. Nach, einem angeschnittenen, nicht mehr lesbaren Namen folgt: «von Sangäns .. hainrich von Bregentz hofschriber ze Veltkirch vnd ich Johans Metzger burger ze Bregentz Tünd kund vnd veriehent des offenlich mit dise .. 
»; 4. Pergamentstreifen hängt; er enthält Teile zweier Zeilen derselben Urkunde: «lesen . das wir alle gemainlich vn- uerschaidenlich schuldig sigint vnd gelten sollent. Vnd alle vnser erben ob wir enwarint Symön dauiden vnd../.. 
erben (einsetzend unterhalb «alle«^ ob sü enwarint, Aines vnd Sübenzig pfunt. alles guter vnd genämer pfenninge costentzer münss ald der 
münss». Die Schrift der Urkunde auf den Streifen und die obiger Urkunde gleichen sich stark, ohne .ganz übereinzustimmen. — Rückseite: «Versicherung Graf Hainrichs von .Werdenberg, das er weylundt Graf Ruodolffs von Montfort saligen schulden bezallen welle / Ao 
1390 (16. Jahrh.); «Feldkirch am König Lutzis Tage 3. 
December»('.Z9. Jahrh.); No. 62 (älter); «Lade'33 No 
4», mit Bleistift: 435 / 
3; blau: 13 
Miscellania (19. Jahrh.) Modern: No. 28. -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.