'' -,123 - 73- 
- Ende des 13. Jh. — um 1300 Die Marschälle von - Mon-tf ort, Wappengenossen und Verwandte der Ritter von T r.i e s en sowie die ebenfalls verwandten Ritter von Brunne nfeld stiften mehrere Jahrtage in. der Mar - t in s k i r ch e .zu Lu d e s c h-. . - 13. Januar: «domina irmla mater illorum de Brune velt1 obiit» — «dominus waltherus Marscalchus et Albertus2 frater eius obierunt» 4. Februar: «dominus Rüdolfus2 marscalchus et h'el- melinus2 frater eius obierunt» 10. Februar: «Jacobus de Brunnenfeit1 obiit et. p e t r u s servus obiit anno M0CCC°iii°» • ,. . 4. August: Göswinus de b r.u n n e n v e 111 obiit». Übersetzung Es starb Frau Irmla, die Mutter derer von Brunnenfeld. — Es starben Herren Walther, der Marschall und Albert sein Bruder. Es starben Herr Rudolf, der Marschall und Helmlin sein Bruder. Jakob von. Brunnenfeld starb und Peter, der Diener starb im Jahre 1303. Es starb Goswin von Brunnenfeld. ' ' . Eintragungen auf Fragmenten eines älteren Jahrzeitbuches im Jahrzeitbuch Ludesch, Pfarrarchiv Ludesch' — Von diesem älteren Jahrzeit- buch sind nur drei Pergamentblätter, 29,5 cm lang x 21 cm vorhanden, wovon eines, auf der Vorderseite den September, auf der Rückseite den Oktober ent- haltend; ohne Paginierung dem Ludescher Jahrzeitbuch vorne unmittelbar nach dem Holzdeckel beigebunden ist; am Ende folgen ebenso,, als Seite 67 und 68 bezeichnet, das Blatt mit dem Januar und Februar, und, als Seite 69 und 70, das Blatt mit dem Juli und August. - Das älteste Jahrzeitbuch zeigt ein rotes Kalendarium mit wenigen Eintragungen; nach der Schrift und einigelt Datierungen ist es im späten 13. Jahrhundert angelegt worden und reicht in den Anfang des 14. Jh. hinein. So enthält es am unteren Rande der Februar- seite eine Urkundenabschrift von 1309. — Von den hier wiedergegebenen fünf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.