— 220 — Münzfunde Römische Münzen aus dem Gebiet von Lutzengütle/Gamprin 1. Tacitus (275 — 276) Antoninian. Vs.: IMP C M CL TACITVS AUG Rs.: LAETITIA FVND Lätitia mit Kranz und Anker Cohen VI, S. 226, Nr. 52 2. Quintillus (270), Antoninian, Vs.: IMP QVINTLLVS AVG Rs.: wohl: CONCORDIA Cohen VI, S. 165, Nr. 15 3. unbestimmbar . 4. Aurelian (270 — 275), Antoninian Vs.: IMP AVRELIANUS AVG Rs.: ORIENS AVG im Feld VII, unten XXI Cohen VI, S. 192, Nr. 158. 5. Lucilla, Sesterz Vs.: LVCILLAE AVG ANTONINI AVG F Rs.: wohl: VENUS wohl British Museum Cat. IV, Nr. 1170, PI. 76, 10. 6. Maximianus Herculius (286 — 293 geprägt), Antoninian RIC 397 7. nicht genauer zu bestimmen, jedenfalls 2. Hälfte des 3. Jahrh., Rückseite: HIL(ARITAS) ? 8. Constantius II (317 — 361), Kleinmünze (follis ?) Vs.: Kopf nach rechts Rs.: VICTORIAE DD NN AVGG. Cohen VII, S. 484, Nr. 291. 9. Aurelian (270 — 275), Antoninian, Vs.: (IMP AVR)ELIANVS (PF AVG) Rs.: 2 stehende Gestalten, sich die Hände reichend (Jovi conser- vatori ?)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.