— 108 — 119. TSCHABRUNN 1650 Laut Jahrbuch 1927: Geschichte der Pfarrei Schaan ist Seite 132/33 erwähnt als Besitzer der kleinen Alpe «Alpila»: Christian Tschabrunn. Des Landammanns Peter Walsers Weib war eine Maria Tschabrunn, die 1715 gestorben ist. In den alten Jahrzeiten sind einige Verwandte dieser Tschabrunn angegeben und sind möglicherweise auch verwandt zum Besitzer der Alpe Alpila gewesen. 120. TSCHETTER 1600 ff. Mit Hieronymus Tschetter taucht dieses Geschlecht auf in Schaan und konnte ich nach den Angaben in den alten Jahrzeiten den Stammbaum zusammenstellen, der viele Familien umfasst. Besonders erwähnens- wert: Landammann Roni Tschetter ab 1713, Landammanri, Lorenz Tschetter ab 1785. Deren Ambts-Siegel siehe in Jahrbuch 1940. 121. THÖNY 1661 — 1754 (1507) Laut Angaben in den alten Jahrzeiten, Tauf-, Ehe- und Totenbüchern stellte ich den Stammbaum dieser Thöny zusammen (Hensli-Thöny genannt). Mit den Thöny in Eschen, Mauren, Vaduz und am Berg konnte ich sie nicht zusammenhängen. Als Letzte starb anno 1754 Elisabeth Thöny, ehl. mit Xander Frick. Vergleiche auch Jahrbuch 1925, Seite 121, wo anno 1511 als Pfleger der Kaplanei-Pfrund St. Thomas: Jörg Thöny genannt ist, dann Jahrbuch 1906, Seite 51 (Brandiser Urbar de anno 1507) Jos Fritsch hat inne des Burkart Tönis Hof: 7 Stück Hubgüter. 122. U E H L I 1584 ff. Vergleiche hiezu oben sub «Jehli». Nur noch die ab Planken stam- menden Uehli in Mauren-Schaanwald haben die alte Schreibweise des Namens beibehalten, alle andern Nachkommen schreiben heute «Jehli». 123. WÄCHTER 1771 ff. Die Wächter in Liechtenstein stammen aus Vorarlberg, wo selbe schon sehr früh in Urkunden auftauchen. Sie kamen um 1600 als Hufschmiede nach Vaduz, siehe Vaduzner-Geschlechter in Jahrbuch 1950. Von die- sen Vaduzner-Wächter zog Johann Wächter, geb. 1746, anno 1771 nach
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.