1423. Anna von Schellenberg, Tochter des Marquart, Gemahlin des Kourad v. Stain zu Utteuweiler ver- zichtet auf ihr väterliches und mütterliches Vermögen. Zu Marstetten unter Pfalzgraf Ludwig v. Baiern. Stuttg. A. Gabelkover. s8K8 1426 Dez. 5. Grorg v. Urbach uud Ursula von Schellen- berg, seine Frau, verkaufeu den Grafen Ludwig und Ulrich v. Württemberg zwei Güter zu Schuarrenberg Grin- wiler nebst dem Kymonhof zu Brüden um 133 Gulden. Stnttg. A. Handschriftl. Notizensammluug. s8K9 1431. Eglolf v. Schellenberg und seiue Hausfrau Anna v. Pflaumdorf treten dem Heinrich v. Ellerbach die Vogtei Seifridsberg, die sie vom Stift zn Augsburg als Pfand ' innegehabt hatten, ab, zu lösen um 800G ulden, doch gegen Wiederlösungsrecht. Bürge ist unter anderem auch Märk v. Schelleuberg, des Eglolss Bruder. Stuttg. A. Gabelkover. s87« 1437 Juli 22. Jakob Truchseß von Waldbnrg und Marquart v. Sch el lenb e rg, Hauptleute der Gesellschaft vom St.Jörgen- schild, vergleichen das Kl. Stams in Tirol mit dem Pfarrer von Leutkirch wegen Einkünften. Stuttg. A. Urkundenb. v. Weingarten, S. 2462. s871 1434 Sept. 17. Ensisheim. Ich Peter von Mvrsprrg, Ritter, des dnrchleuchtigen Hochgeborenen Fürsten nnd Herrn Hertzog Albrecht Erzherzogen ze Oestcrrich und mius gnadigen Herren landvogt, Tue kuut menglich mit dem brieff, das der streng und veste her Friedrich v. Münstrol Ritter uff Hütte datum dis brieffs Persönlich vor mir und der Bennnten mins gnädigen herru von Oestcrrich Reten gestanden ist uud hat also sin vögtye und ganzen vollen gcwalt uff geben gegen siner gemahel, Benedikten gebvren vvn schellen- bcrg dem vesten Hannsen Vogt von Sumerow gesessen zu Brachsperg sich zn verzicheu vor eim landtgericht alles jrs vetterlicheu uud mütterlichen erbs nach uswisung des Heuratbriefss zwischent jncn begriffen und gestallet, das auch ich derselb Fridrich von Münstrol Ritter Beküun also geton und sotich vögtye gegent der benanten miner gemahel dar zuo minen gantzen vollen gewalt dem genannten Hansen Vogt uff geben hab und gib ouch wissentlich in erasft diß brieffs solich verziehung wie obstatt mit mincr gemahel zetunde in aller wise, form und masse, als ob ich selbs persönlich zn gegen were und getun möchten, mit allen Articklen und Geberden, wie das von recht oder nach jn-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.