— 76 — sich die selb min frow, frow Sygen, die vorgenant äbtissine früntlich und lieplich nach allem minem willen mit mir bericht uud sag sie und ir Gotzhus um die selben min vordrung und ailsprach und umb all stoß, die ich unz her mit ir hatt und gehabt han, gar und gänzlich von mir ledig und los mit urkund dies brifs, der besigelt ist mit miu aigen Jnsigel. Geben ist der Brief zu Lindow in dem Jar . . 1350 Montag zu nß- gännden Maigen. Jahrb. II des histor. Vereines für Schwabeu und Neu- burg, S. 320. s833 K 1330. Märk von Schellenberg zu Kißlegg, der ältere gibt seine Tochter Greta zu Ravensburg in Humpis Haus dem ersamen Hainz Vogt zn Sumerowe, gesessen zu Leupolz, zum Weibe uud als Haussteuer 400 Psd., nämlich 200 Pfd. auf St. Gallen tag nächstes Jahr und 200 Pfund ein Jahr später. Siegler und Bürgen sind: Döllenzer v. Schellen- berg, Johann Truchsäß v.Waldburg, Hans von Schellen- berg zu Lutrach, Märk v. Schelleuberg u. a. Württemb. Vierteljahrhefte 1883, S. 128. s83K 1330 Febr. Die Brüder Ludwig und Walter vou Stadion stellen dem Kloster Ochsenhcmsen einen Revers aus wegen des Vogt- rechts über dieses Gotteshauses Leute, das sie mit dem Koster gemeinsam ihrer Schwester Ucdelhilte v. Schellenberg (Gemahlin des Swigger v. Sch.) abgekauft haben. Sie urknnden, daß sie mit demselben Kaus nichts zu tun noch zu schaffcu haben und daß sie den Kauf nur gemacht haben zum Nutzen des Klosters. — Orig.-Perg. Stuttg. A. Abt. Ochsenhausen 2, 85, 45. s837 1334 Ostern. Ulrich v. Schellenberg urkundet, daß er dem Kl. zu Ochseuhausen die Vogtei über alle Güter, die es zu Bachen und Bajeu hat, erkauft hat um 110 Pfd. Heller. Bürgen: Burkart v. Elrbach, Marquard von Schellen- berg, Konrad v. Stadion, Bantaleon v. Schelleuberg, Heinrich v. Schellenberg, Georg von Schellenberg. — Copie. Stuttg. A. Abt. Ochseuhausen. s838 1333. Ulrich v. Schelleuberg ist Bürge, als das Kl.Ochseu- hauseu von der Gemeinde Auleildorf ein Heiligengnt zu Reinstetten kaufte. Stuttg. A. Reg. v. Dchsenhauseu, S. 542. s839 1330 Juni 13. Pantleon von Schellenberg ist Zeuge für das Kl. Weingarten. Stnttg. A. Urkundenb. v. Weingarten S. 660. s840
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.