— 62 — Gurtnätscher. Romanisch Gnrtnatsch — ein 
großer Hof; Gurtnätscher, der 
darauf sitzt. "Rästli. Romanische Abkürzung 
von Christian. Triesen: "Gasal. Es werden die Gasaler Güter genannt als Lehen 
der Herrschast. Die cls Casal kommen iu einer Urkunde von 1274 vor. (Mohr I. 274.) Sie kommen im 15. Jahrhundert auch noch in der Gegend von Churwalden vor, von 
wo sie wahr- scheinlich stammten. 
Sie saßen also auch 
zu Triesen. Noch jetzt heißt 
ein Platz im 
Oberdorf Casöl. Sie hatten auch Lehengüter vom Kloster Pfüfers. (S. Jahrb. II, S. 30.) "Fyrabend (ausgestorben um 1556); "Gahaini (ausgestorben um 1700); 
"Ryg (ausgest. 1780); "Blangk (vom 
rom. MrmvÄ — Halde, als der an 
der Halde wohnende; "Pargant (ausgest. um 1600); "Mi. Paoli, Pauli, (Jtnl. Paulin war 1610 Land- ammann); "Kindli; 
"Gantcnbein, (Jos. Gantenbein war 1548 Landammann); "Täscher (daher „Täschersloch"); "Gantner (hier ausgest. 1896); 
Werger, "Pshfser (Pfeifer); Tafaser (von Tafas d. i. Davos herstammend, daher 
die Foser in Balzers), "Banzer, "Lifer, "Nigg. Triesenberg; "Lampart. (Solche gab es auch 
im Prüttigau und bei Churwaldeu); 
"Regele (Hans Regele war 1615 Land- ammann); "Gasner; Schedler^); "Maler (S. Jahrb. II., S. 195; von einem Baueru, genanut Maler, erhielt ein Brunnen am Triesnerberg den Namen Malersbrunnen). Vaduz und Schaan: Brunhart (altdeutscher Name, Brünne 
^ Panzerhemd und 
hart); "Fritsch und "Frick (beide Namen 
— Friedrich); Gauzmann; Quaderer und von "Quader (vou dem „Quader" genannten 
Gute); Pfefferli (Spitzname); Will (vom 
altrom. viilion8 Gutsverwalter ^ Maier); "Winzürli (Weimnann, Rebmaun); Jeger; Bürkli (Burkhart); Naher (Näher); "Spiegil; "Wolf 
(Wolfgang); Gassenzer (vvn Kreszenz rom. 
Car- scnza); "Murer; Mareß (rom. Naress-Vcrklcineruug von Maria. Einer 
aus diesem Geschlechte, Uli 
Mareß, soll im Schwabenkriege den Schweizern den Weg 
über Planken gezeigt und zum Lohne Schädler ^ Kllftr.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.