— 58 Lehengüter ^). Jährlicher Zins: Schill,°Pig, Psd. ' Sückel Werte! Viertel Balzers: 2Wiesen(Mühle:c. oben erwähnt . . . 15.— Triefen: 4^ Juchart Acker, 3 Wiesen. 1 Hofstatt (Haus, Stall und Baumgarten), überdies die nicht näher bezeichneten Gasalergüter .55.— — — — — 11 (Mühle, Säge 2c. bereits oben erwähnt). Triesenberg: Guggerboden, burgmatten und 1 Buchwald 15.— — — — — 2 Vaduz und Schaan: 147 Äcker, 85 Wiesen, Kbündten, 11 Hofstetten u. 1 Weiuberg 175.— 42 33^ 150 33 36 Summe 260 (^ 14 fl. 3'/s Kr. 42 33^ 150 33 49 Summe der fixen jährlichen Einnahmen: 
fl. Kr. 1. Laudsteuer nach Abzug des Einzugslohnes 
102.14 2. Zoll . . . . 
300 — 3. Aus dem Hubamt iu Feld- kirch .... 
100.— 4. Von Tafernen, Mühlen, Jagt 2c. 
7.45 28 5. Vom Vogelrecht 
360 6. Von den Lehengütern 
14.52 42 33V-150 fl. 524.51 
430 33V2 
150 
— 2 — 180 33 49 Das Gesamt-Jahreseinkommen eines Grafen vou Vaduz anuo 1500 bestand also in dem Erträgnisse 
der selbst bewirtschafteten Schloßgüter zu Vaduz und Trieseu, i) Unter diesen werden auch Hubgüter erwähnt. Das waren Güter, die zu einem Hofe (Hübe) gehörten. Zu einem solchen Hofe gehörten immer 30 Juchart. Ein solcher Hof war offenbar in Schaan.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.