— 150 — abt von Kempten mit. Der Freiherr habe sich zur ver- meintlichen Erholung von Bregenz nach Lindau begeben gehabt, dort aber statt Erholung den Tod gefnnden. Es wird sein exemplarisches Leben gerühmt nnd sein christlicher Wandel. Es werden seine Uneigennützigkeit und seine Verdienste um die Ritterschaft hervorgehoben. Sogar in seinem langwührigen sxilio zu Bregenz habe er die Interessen der Ritterschaft wahrgenommen. Er fei 6 Jahre nnd 9 Monate Direktor derselben gewesen. Er wird den Gebeten des Abtes lind der Ordensbrüder empfohlen. ReiAMrchiv Müncheu. Schellenb. Akten, 1? 
355. 
s1«3« 1708 Mai 16. Freifrau Maria Renata von Schelleuberg zu Kislegg teilt dem Fürstabt von St. Gallen mit, daß ihr Gemahl Freiherr Franz Christoph v. Sch. am 6. Mai im fürstlichen Stifte Lindau mit allen hl. Sterbesakramenten versehen, nach langer Krankheit gestorben sei. Sie bittet um Uebertragung des Lehens an sie und hofft darauf um so mehr, weil der Abt schon zu Lebzeiten ihres Mannes ihr für den Fall seines Ablebens das Lehen versprochen hatte „znm Troste sür die verlorenen Kinder". St. G. A. Schellenberg. Akten, Fascikel 
10. 
s1«37 1708 Jnni 20. Unterm 20. Juni 1708 empfangen Ideellen/. Frau Auna Gräfin vvn Wolfegg, gebohrne von Schellenberg propriv st uxorw ncnmns die Huldigung von gesamter Kißlegg-Schellenbergischer Unterthanschast. Chronik der Psarre Kißlegg, S. 
32. s1038 1700. Graf Ferdinand Ludwig von Wolfegg stellt nach Ab- sterben seines Schwiegervaters und letzten Schellenbergers zu Kislegg namens seiner Fran Gemahlin Maria Anna v. Sch. einen Lehen-Revers aus. St. G. A. 
XXXI. s1039 1713 Mai 15. Den 15ten May 1715 sind in der Früh zwischen 2 und 3 Uhr die Hochwohlgebohrne Frau Maria Auna Renata, Wittwe weil. Herrn Franz Christoph Frey- herrn von Schellenberg zn Kißlegg in Gott seel. ent- schlafen, woranf für Hochderoselben abgeleibte Seele den 20. und 21. des neml. Monats die Trauergottesdienste feierlichst gehalten wurden. Chronik der Psarre Kißlegg, S. 
33. s10«0 1713 Mai 17. Kißlegg. Graf Ferdinand Ludwig von Wolfegg teilt dem Abte mit, daß die Reichsgräfin Maria Anna Renata von Schellenberg, Freifrau zu Kißlegg, Walters-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.